Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Stade mehr verpassen.

27.03.2020 – 11:08

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Kommissar Zufall hilft Buxtehuder Ermittlern, Handyverkauf gegen Falschgeld in Jork - Polizei sucht Zeugen

Stade (ots)

1. Kommissar Zufall hilft Buxtehuder Ermittlern

In einem derzeit laufenden Ermittlungsverfahren wegen Verdacht des Kennzeichendiebstahls wurde am gestrigen 26.03. die Wohnung eines 21-jährigen Buxtehuders von Ermittlern der Kriminal- und Ermittlungsdienstes des Polizeikommissariats Buxtehude durchsucht.

Als die Beamten auf der Suche nach einem Schraubenzieher als Tatwerkzeug die Wohnung betraten, entdeckten sie durch Zufall offenliegende Betäubungsmittel und konnten dann gleich zusätzlich abgepackte Portionseinheiten Kokain und Amphetamin, Verpackungsmaterial und Feinwaagen sowie eine Schreckschusswaffe und ein Einhandmesser sicherstellen.

Der eigentlich gesuchte Schraubenzieher konnte ebenfalls aufgefunden und mitgenommen werden. Der 21-Jährige wurde vorläufig festgenommen und in den Buxtehuder Polizeigewahrsam eingeliefert. Hier musste er sich erkennungsdienstlichen Behandlungen und ersten Vernehmungen unterziehen.

Gegen ihn wird nun zusätzlich wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Der Buxtehuder musste wegen fehlender Haftgründe nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen heute wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

2. Handyverkauf gegen Falschgeld in Jork - Polizei sucht Zeugen

Am Montag, den 23.03. gegen 18:00 h ist es in Jork auf dem Parkplatz eines Getränkemarktes in Osterjork zu einem Betrug gekommen, für den die Polizei nun mögliche Zeugen sucht.

Eine 58-jährige Jorkerin hatte über Ebay-Kleinanzeigen ihr Handy zum Kauf angeboten und sich mit einer Interessentin auf einen Preis geeinigt.

Auf dem Parkplatz kam es dann zur Übergabe des Gerätes gegen mehrere hundert Euro Bargeld. Käufer waren dabei ein junges Paar, dass zu dem Zeitpunkt einen Mundschutz trug.

Im Nachhinein stellte sich dann heraus, dass es sich bei dem Bargeld um Falschgeld handelte und die Jorkerin offenbar auf Betrüger hereingefallen war.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die möglicherweise Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Vorgang auf dem Getränkemarktparkplatz in Zusammenhang stehen könnten.

Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04162-913830 bei der Jorker Polizei zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell