Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Scheunenbrand auf Krautsand --- Polizei Fredenbeck sucht Zeugen nach Unfallflucht

Stade (ots) - 1. Scheunenbrand auf Krautsand

Am heutigen Morgen, gegen 09:00 Uhr, kam es in der "Süderstraße" auf Krautsand aus bislang ungeklärter Ursache zum Ausbruch eines Feuers im Lagerbereich eines landwirtschaftlichen Anwesens.

Durch den Eigentümer selbst wurde zunächst eine Rauchentwicklung im Lagerbereich für Heu- und Strohballen festgestellt. Er versuchte zunächst die Ballen auseinanderzuziehen, wodurch sich jedoch das gesamte Lager entzündete. Die angrenzende Scheune wurde durch den Brand ebenfalls stark beschädigt.

Personen kamen nicht zu schaden.

Über 50 Feuerwehrleute der Ortsfeuerwehren Assel, Asselermoor, Drochtersen, Drochtersermoor und Dornbusch waren mehrere Stunden im Einsatz und konnten das Feuer schließlich ablöschen.

Der Gesamtschaden wird auf ca. 50000 Euro geschätzt.

Beamte der Polizeistation Drochtersen und Tatortermittler der Polizei aus Stade nahmen noch vor Ort die ersten Ermittlungen zu den Umständen des Brandausbruchs vor, genaue Ergebnisse werden aber erst in der kommenden Woche erwartet, wenn die Recherchen der Brandexperten der Polizeiinspektion Stade anlaufen.

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Ausbruch des Feuers gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04143-911880 bei der Polizeistation Drochtersen zu melden.

Lichtbilder in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade

2. Polizei Fredenbeck sucht Zeugen nach Unfallflucht

Am Samstag, dem 09.06.2018, gegen 07:45 Uhr, ist es in der "Dinghorner Straße" in Fredenbeck, auf dem Parkplatz des dortigen Lebensmitteldiscounters, zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem sich der Unfallverursacher unerlaubt entfernte.

Die Geschädigte stellte ihren braunen Opel ordnungsgemäß gegen 07:40 Uhr auf dem Parkplatz ab. Als sie wenige Minuten später zu ihrem Pkw zurückkehrte, musste sie die Beschädigung an der linken hinteren Fahrzeugtür feststellen.

Der Sachschaden wird auf über 1500 Euro geschätzt.

Die Polizei Fredenbeck bittet nun Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, sich unter der Rufnummer 04149-933970 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Andre Janz
Telefon: 04141-102 104
E-Mail: andre.janz@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: