Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Zwei Autoinsassen bei Unfall auf der Bundesstraße 73 verletzt

Opel auf dem Dach

Stade (ots) - Am heutigen Vormittag kam es gegen 10:25 h auf der Bundesstraße zwischen Burweg und Hechthausen zu einem Unfall, bei dem zwei Autoinsassen mittelschwere Verletzungen erlitten.

Ein 85-jähriger Fahrer eines Opel-Meriva aus Cadenberge war zu der Zeit zusammen mit seiner 82-jährigen Ehefrau aus Richtung Stade kommend auf dem Rückweg nach Hause.

Bei km 17,5 verlor der Fahrer aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Auto, kam von der Fahrbahn ab und fuhr eine Böschung vor der dortigen Bahnüberführung hoch.

Der Opel drehte sich und blieb schließlich auf dem Dach auf der Fahrbahn der B 73 kurz vor der Bahnbrücke liegen. Beide Autoinsassen konnten durch die Rettungskräfte aus ihrer misslichen Lage befreit werden.

Sie wurden nach der Erstversorgung durch den Stader Notarzt von der Besatzung zweier Rettungswagen in das Stader Elbeklinikum eingeliefert.

Ca. 30 Feuerwehrleute aus Burweg und Himmelpforten wurden alarmiert und rückten an der Unfallstelle an. Sie unterstützten den Rettungsdienst, sicherten das Unfallfahrzeug ab und halfen bei Aufräumarbeiten.

Der Opel wurde bei dem Unfall totoal beschädigt, der Gesamtschaden dürfte sich auf ca. 10.000 Euro belaufen.

Die Bundesstraße musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie die Unfallaufnahme für ca. eine Stunde voll gesperrt werden. Der Verkehr konnte mit Hilfe der Feuerwehr und Polizeibeamten aus Hemmoor örtlich umgeleitet werden. Es kam zu Behinderungen.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: