Polizeiinspektion Stade

POL-STD: LKW-Fahrer kommt mit Sattelzug von der Fahrbahn ab und prallt gegen Baum - durch Glück unverletzt

LKW im Seitenraum
LKW im Seitenraum

Stade (ots) - Am heutigen Vormittag befuhr gegen 10:35 h ein 43-jähriger Fahrer eines Sattelzuges aus Polen die Kreisstraße 26 aus Richtung Harsefeld kommend in Richtung Grundoldendorf.

Auf halber Strecke zwischen Rutenbeck und Grundoldendorf kam er dann wegen Unachtsamkeit zu weit nach rechts und geriet in den dortigen Seitenraum. Es gelang dem Fahrer nicht mehr die Volvo Sattelzugmaschine und den mit ca. 14 Tonnen Kartoffeln beladenen Auflieger zurück auf die Straße zubekommen.

Der Sattelzug rutsche ca. 50 Meter weiter durch den aufgeweichten Grünstreifen, sackte in den angrenzenden Straßengraben und prallte dann mit dem Führerhaus gegen einen Straßenbaum.

Durch Glück blieb der 43-Jährige bei dem Unfall bis auf einen Schock unverletzt. Er wurde vom Rettungsdienst vor Ort ambulant versorgt.

Die Kreisstraße 26 musste für die Zeit der Bergungsmaßnahmen für längere Zeit voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde mit Unterstützung durch die Straßenmeisterei Bliedersdorf örtlich umgeleitet. Zu nennenswerten Behinderungen kam es dabei aber nicht.

Die Sattelzugmaschine wurde bei dem Unfall total beschädigt, der Gesamtschaden wird auf ca. 100.000 Euro geschätzt.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: