Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

08.02.2019 – 09:49

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Unfallursache Ablenkung - Handysünder im Visier ++ Online-Betrügerin auf dem Datingportal ++ Dachs auf der Fahrbahn - Autofahrerin verletzt ++ Bei Wildunfall verletzt ++

Rotenburg (ots)

Unfallursache Ablenkung - Handysünder im Visier

Sittensen/A1. Beamte der Autobahnpolizei Sittensen haben am Donnerstag auf der Hansalinie Handysünder ins Visier genommen. Damit versucht die Polizei regelmäßig die unterschätzte Unfallursache Ablenkung in den Griff zu bekommen. So traf es am Nachmittag einen 36-jährigen Niederländer, der bei Elsdorf mit einem Sattelzug in Richtung Bremen unterwegs war und am Steuer telefonierte. Der Mann musste zur Sicherung eines Ordnungswidrigkeitenverfahrens eine Kaution von 125 Euro hinterlegen. Genauso erging es in der Nacht zum Freitag einem 28-jährigen Kraftfahrer aus Polen. Der Mann fuhr gegen 0.30 Uhr mit seinem Transporter in Höhe Horstedt in Richtung Hamburg und hatte dabei sein Handy am Ohr. Auch er wurde bei der Kontrolle vorab zur Kasse gebeten. "Die Autobahnpolizei und auch die anderen Einsatz- und Streifendienste der Polizeiinspektion Rotenburg werden die Kontrollen auf den Straßen des Landkreises in diesem Jahr verstärkt und regelmäßig wiederholen", kündigt der Sprecher der Rotenburger Polizei Heiner van der Werp an.

Online-Betrügerin auf dem Datingportal

Bremervörde. Ein Mann aus dem Nordkreis ist auf einem Online-Dating-Portal Opfer einer unbekannten Betrügerin geworden. Er habe die Frau bereits Ende des vergangenen Jahres kennengelernt. Als die Unbekannte dem Mann von einer finanziellen Notlage berichtete, wurde sein Herz weich. Er übermittelte der Frau seine Personalien, damit sie über ihn einen Mobilfunkvertrag abschließen konnte. Auf den Kosten von über eintausend Euro blieb der Mann aus dem Nordkreis sitzen. Er geht jetzt davon aus, dass die Notlage und die wohl auch "Liebe" nur vorgetäuscht war.

Dachs auf der Fahrbahn - Autofahrerin verletzt

Borchel. Bei einem Zusammenstoß mit einem Dachs ist eine 38-jährige Autofahrerin aus Rotenburg am frühen Dienstagmorgen verletzt worden. Die Frau hatte das Tier kurz vor 5 Uhr auf der Kreisstraße 238 zwischen Borchel und Abbendorf vermutlich zu spät erkannt. Es kam zu einer Kollision mit ihrem Opel. Die 38-Jährige zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Der verletzte Dachs machte sich aus dem Staub. Den Sachschaden gibt die Polizei mit fünfhundert Euro an.

Einbruch am Vormittag

Mulmshorn. Am Donnerstagvormittag zwischen 10 Uhr und 12 Uhr sind unbekannte Täter in ein Wohnhaus an der Rotenburger Straße eingebrochen. Die Unbekannten hatten zunächst versucht, eine Eingangstür und ein Fenster auf der Rückseite aufzubrechen. Als sie die Geduld verloren, warfen die Täter die Fensterscheibe ein. Dann durchstöberten sie die Wohnung und nahmen daraus Schmuck und eine Münzsammlung mit.

Unachtsam beim Verlassen des Grundstücks

Hönau-Lindorf. Bei einem Verkehrsunfall in der Straße Neuendamm ist am Donnerstagmittag ein 42-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Cuxhaven verletzt worden. Ein Anwohner hatte gegen 13 Uhr mit seinem BMW vom Grundstück fahren wollen. Dabei übersah er vermutlich den VW Golf des Mannes aus Cuxhaven. Bei dem Zusammenstoß zog er sich leichte Verletzungen an der Schulter und im Nacken zu. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 2.500 Euro.

Bei Wildunfall verletzt

Bevern. Am Donnerstagabend ist eine 29-jährige Autofahrerin aus Bremervörde bei einem Wildunfall auf der Kreisstraße 125 verletzt worden. Die Frau war mit ihrem Opel Corsa gegen 18.40 Uhr auf der Kreisstraße 125 unterwegs, als ein Reh plötzlich auf die Fahrbahn sprang. Beim Versuch dem Tier auszuweichen, verlor die Fahrerin die Kontrolle über ihren Kleinwagen, kam ins Schleudern und landete an einer Böschung. Dabei zog sich die 29-Jährige leichte Verletzungen zu. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 2.500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell