Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Harburg mehr verpassen.

03.06.2020 – 10:39

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Asia-Laden überfallen - Besitzer muss ins Krankenhaus +++ Flucht mit dem Fahrrad +++ Schwer verletzt aus Pkw gerettet - Fahrer war nicht angeschnallt +++ Schulgebäude verwüstet

Buchholz (ots)

Asia-Laden überfallen - Besitzer muss ins Krankenhaus

Am frühen Dienstag-Abend, um 17.35 Uhr, betraten zwei Männer den Asia-Shop am Rathausplatz. Sofort ging der eine zum Tresen und schlug dem 55-jährigen Betreiber immer wieder mit einer Pistole auf den Kopf. Der andere kam dazu und trat auf das nun am Boden liegende Opfer ein. Als Passanten die Situation bemerkten, flüchteten die beiden Täter durch den Hinterausgang. Geklaut haben die beiden Männer nach bisherigen Erkenntnissen nichts. Das Opfer wurde jedoch schwer verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

+++

Flucht mit dem Fahrrad

Tostedt. Weil er ohne Licht fuhr, wollten Polizisten am Dienstag, kurz vor Mitternacht, einen 17-jährigen Radfahrer in der Bahnhofstraße kontrollieren. Doch anstatt anzuhalten, flüchtete er. Trotz einiger Aufforderungen anzuhalten und obwohl auch Blaulicht und Sirene eingeschaltet waren, versuchte der junge Mann zu entkommen. Doch dieses Unterfangen missglückte, hatte er doch seine Rechnung ohne die Buchholzer Polizisten gemacht. Diese konnten ihn letztlich vom Fahrrad ziehen und die Personalien feststellen. Am Ende sollte das nicht eingeschaltete Licht der einzige Grund seiner Flucht gewesen sein, die dem jungen Mann nunmehr ein Strafverfahren wegen Nötigung und ein Bußgeldverfahren wegen Missachtung des Haltegebotes der Polizei eingebracht haben.

+++

Rollerfahrerin verletzt - Zeugen gesucht

Meckelfeld. Am 01.06.2020, gegen 06:30 Uhr, befährt die 69-jährige Meckelfelderin mit ihrem Motorroller die Glüsinger Straße in Richtung Ortsmitte. Aus bislang ungeklärter Ursache stürzt die Zweiradfahrerin und verletzt sich hierbei. Sie gibt an, dass ihr zum Unfallzeitpunkt ein weißer Pkw entgegen gekommen sei. Dieser habe nicht angehalten. Der Pkw-Fahrer und weitere Personen, die zur Aufklärung des Unfallhergangs beitragen können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Seevetal unter der Telefonnummer 04105/6200 zu melden.

+++

Schwer verletzt aus Pkw gerettet - Fahrer war nicht angeschnallt

Tespe. Am Dienstag Nachmittag befuhr ein 56-Jähriger aus Hamburg mit seinem VW Golf einen Feldweg zwischen Tespe und Bütlingen. Vermutlich weil er zu schnell fuhr und die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, kam er von der Fahrbahn ab. Der Golf drehte sich mehrfach um sich selbst und kam schließlich in einem Graben zum Stehen. Die Feuerwehren Tespe, Bütlingen und Marschacht kamen zum Einsatz, um den Mann aus dem Fahrzeug zu befreien, der dann schwerverletzt in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Die Polizei stellte fest, dass der Mann nicht angeschnallt war. Der Schaden am Pkw beträgt etwa 3000 EUR.

+++

Schulgebäude verwüstet

Tostedt. Irgendwann am langen Pfingstwochenende verwüsteten Unbekannte das Sanitärgebäude der Schule in der Poststraße. Durch ein Fenster stiegen die Täter in das Gebäude ein und zerstörten dort Toiletten, Waschbecken und andere Teile der Einrichtung. Die Polizei schätzt den Schaden auf 10.000 EUR. Die Tostedter Beamten erbitten Zeugenhinweise unter 04182/404270.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Meier
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104
Mobil: 0 160 / 972 710 15
Fax: 0 41 81 / 285 - 105
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell