PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Harburg mehr verpassen.

19.05.2017 – 11:15

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Auf vorausfahrenden Lkw aufgefahren ++ Buchholz/Sprötze - Einbrüche in Kindergärten und Grundschule ++ Rosengarten/Nenndorf - Einbruch in Kiosk ++ u. w. M.

Egestorf/BAB 7 (ots)

Auf vorausfahrenden Lkw aufgefahren

Heute (19.5.2017), gegen 7:15 Uhr, kam es auf der A7 in Fahrtrichtung Hamburg zu einem Verkehrsunfall zwischen den Anschlussstellen Evendorf und Egestorf. Hierbei war ein 31-jähriger Mann aus dem Raum Kassel seinem Ford C-Max auf einen vorausfahrenden Sattelzug aufgefahren. Mit im Fahrzeug befanden sich die 26-jährige Ehefrau, sowie drei Kinder im Alter von 2, 7 und elf Jahren. Durch den Zusammenstoß wurde der PKW zunächst nach links gegen die Mittelschutzplanke geschleudert. Von dort rutschte der Wagen quer über alle drei Fahrstreifen nach rechts in den Grünbereich und blieb dort stehen. Der Fahrer des Lkw stoppte seinen Sattelzug etwa 200 m später auf dem Standstreifen.

Durch den Unfall wurden die 26-jährige Frau und das siebenjährige Mädchen schwer, die anderen Insassen leicht verletzt. Sie alle kamen mit Rettungswagen in verschiedene Krankenhäuser. Für die Zeit des Rettungseinsatzes mussten zwei der drei Fahrstreifen bis 9 Uhr gesperrt bleiben. Mittlerweile konnte die Sperrung auf eine Fahrspur reduziert werden. Bis zum Mittag werden die Aufräumarbeiten abgeschlossen sein.

Die Gesamtschadenshöhe wird auf rund 40.000 EUR geschätzt. Das Autobahnpolizeikommissariat in Winsen ermittelt nun die Unfallursache. Sekundenschlaf beim PKW-Fahrer kann als Ursache nicht ausgeschlossen werden.

Buchholz/Sprötze - Einbrüche in Kindergärten und Grundschule

In der Nacht zu Donnerstag kam es in Sprötze zu insgesamt drei Einbrüchen. In der Kirchenallee hebelten die Täter das Kellerfenster eines Kindergartens auf und durchsuchten mehrere Räume im Erdgeschoss des Hauses. Hierbei brachen sie auch eine Bürotür auf. Nach ersten Erkenntnissen gingen die Täter jedoch leer aus. Es blieb bei einem Sachschaden von rund 1500 EUR.

Ein zweiter Kindergarten in der Straße Sanderfeld war ebenfalls betroffen. Hier hebelten die Täter ein Fenster auf und durchsuchten im Anschluss die Räumlichkeiten. Was die Diebe erbeuteten, ist noch unklar. Der Sachschaden allein beträgt rund 1000 EUR

In der Lehrer-Schwägermann-Straße machten sich die Täter noch an zwei Gebäuden der Grundschule zu schaffen. Nach dem Aufhebeln eines Fensters und mehrerer Innentüren gelangten die Täter auch hier die Büros. Die Räume wurden durchwühlt. Gestohlen haben die Täter aber vermutlich nichts. Der Sachschaden hier: Rund 3000 EUR

Auch in Welle kam es in der Nacht zu Donnerstag zu einem Einbruch in den Kindergarten an der Straße Estetal. Durch ein aufgehebeltes Fenster gelangten die Diebe in das Büro. Hier schafften sie es, einen Möbeltresor aus der Wand zu reißen und mit diesem zu entkommen. Erbeutet wurden 230 EUR. Der verursachte Sachschaden wird auf 3000 EUR geschätzt.

Die Polizei geht von einem Tatzusammenhang aus. Zeugen, denen an den genannten Örtlichkeiten verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04181 2850 bei der Polizei Buchholz zu melden.

Rosengarten/Nenndorf - Einbruch in Kiosk

Am Donnerstag, gegen 2:50 Uhr, wurde der Polizei ein Einbruchalarm für einen Kiosk und Post-Shop an der Hittfelder Straße gemeldet. Als die Beamten eintrafen, hatten die Diebe das Objekt bereits verlassen. Die Täter hatten zuvor ein Fenster aufgehebelt und in aller Eile Tabakwaren sowie Pakete aus den Regalen genommen und waren damit geflüchtet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 4000 EUR. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Ergebnis.

Bendestorf - Zwei Verletzte nach Zusammenstoß

Am Donnerstag, gegen 11:30 Uhr fuhr ein 84-jähriger Mann mit seinem VW Caddy vom Waldweg kommend in die L 213 (Jesteburger Chaussee) ein. Hierbei übersah er den von links kommenden VW Tiguan einer 61-jährigen Frau. Bei dem Zusammenstoß wurde der PKW der 61-Jährigen umgestoßen und blieb auf der Fahrerseite liegen. Der 84-Jährige wurde mit seinem Wagen nach rechts in den Graben geschleudert. Beide Beteiligte verletzten sich schwer und kamen mit Rettungswagen ins Krankenhaus.

Winsen - Zusammenstoß beim Abbiegen

Auf der Osttangente kam es am Donnerstag, gegen 20:20 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Der 27-jährige Fahrer eines Opel Insignia wollte von der Osttangente nach links auf die A 39 abbiegen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt einer ihm entgegenkommenden 63-jährigen Frau und kollidierte mit deren Mini Cooper. Die 63-Jährige wurde durch den Zusammenstoß schwer, der Unfallverursacher leicht verletzt. Beide kamen in ein Krankenhaus. Die beiden PKW mussten abgeschleppt werden der Sachschaden beläuft sich auf rund 20.000 EUR.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg