Polizeiinspektion Northeim/Osterode

POL-NOM: Verkehrsunfall führt zu 70.000 Euro Sachschaden - Zwei Insassen leicht verletzt

Northeim (ots) - Northeim, Westliche Entlastungsstraße, Sudheimer Kreisel in Richtung Norden 15.08.2017, gegen 14:10 Uhr

NORTHEIM (fg/pa) Ein Unfall im Begegnungsverkehr hat am Dienstag auf der Westlichen Entlastungstraße zu rund 70.000 Euro Sachschaden geführt.

Eine 54 Jahre alte Frau und ein 56-jähriger Mann kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Beide Autos wurden total beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden an dem hochwertigen, erst vier Tage alten Mercedes der 54-Jährigen aus Nörten-Hardenberg wird allein auf circa 50.000 Euro geschätzt.

Die Westliche Entlastungsstraße musste auf Grund der Bergungsarbeiten für circa 90 Minuten für den Verkehr voll gesperrt werden.

Den Angaben nach war der 56-jährige Fahrer aus Moringen aus Richtung Sudheim unterwegs und infolge von Unachtsamkeit in den Gegenverkehr geraten, wo sein PKW zunächst seitlich mit dem Mercedes zusammenstieß und danach gegen die Leitplanke prallte. Das andere Fahrzeug landete im Straßengraben.

Der vermeintliche Unfallverursacher hatte gegenüber der Polizei eingeräumt, dass er abgelenkt gewesen sei, weil er sich die stehenden Züge auf den Gleisen angeschaut habe.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Northeim/Osterode
Pressestelle

Telefon: 05551/7005 200
Fax: 05551/7005 250
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim_osterode/

Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim/Osterode, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Northeim/Osterode

Das könnte Sie auch interessieren: