Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Northeim mehr verpassen.

26.09.2016 – 12:52

Polizeiinspektion Northeim

POL-NOM: Spielhalle in Nörten-Hardenberg überfallen

Northeim (ots)

Nörten-Hardenberg, Lauenförder Straße - Montag, 26. September 2016, 02.00 Uhr

NÖRTEN-HARDENBERG (fal) - Ein bewaffneter und maskierter Täter hat am Montag gegen 02.00 Uhr die Spielhalle in der Lauenförder Straße überfallen und dabei mehrere hundert Euro Bargeld erbeutet. Personen wurden bei dem Raub nicht verletzt.

Gegen 02.00 Uhr sollte die Spielhalle geschlossen werden. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich die 44-jährige Spielhallenaufsicht und ein 28 Jahre alter Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens in dem Betrieb auf. Mit einer Sturmhaube maskiert betrat der Unbekannte die Spielhalle. Mit einem zumindest echt aussehenden Revolver bedrohte er die beiden Personen. Der 28-Jährige musste sich auf den Boden legen. Anschließend griff der Räuber in den offen stehenden Tresor und entnahm mehrere hundert Euro Bargeld.

Nach der Tat flüchtete der Räuber zu Fuß über die Lauenförder Straße in unbekannte Richtung.

Der Täter ist 170 bis 180 cm groß. Er trug eine Sturmhaube mit Sehschlitz, eine blaue Jeanshose und eine schwarze Jacke mit blauen Applikationen im Schulterbereich. Der Mann sprach einen stark türkischen Akzent.

Das 2. Fachkommissariat der Polizeiinspektion Northeim/Osterode hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die den zu Fuß flüchtigen Täter in der Zeit nach 02.00 Uhr im Bereich Lauenförder Straße, Göttinger Straße oder auch in Richtung Bahnhof gesehen haben, werden dringend gebeten, sich unter der Telefonnummer 05551-70050 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Northeim/Osterode
Pressestelle

Telefon: 05551/7005 200
Fax: 05551/7005 250
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim_osterode/

Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Northeim
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Northeim