Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

POL-NI: 230 Fahrräder an der Grundschule kontrolliert - Rund ein Drittel beanstandet

Alles verkehrssicher!

Nienburg (ots) - NIENBURG (mie) - In der vergangenen Woche führte der Einsatz- und Streifendienst der Polizei Nienburg Fahrradkontrollen an den Grundschulen "GS Am Bach" und "GS der Nordertorschule" durch. "Insgesamt wurden in 24 Schulklassen 230 Fahrräder kontrolliert. Bei 70 Rädern mussten Mängel festgestellt werden", resümiert Polizist Torben Warnecke.

Bei vielen Zweirädern waren die Beleuchtung und häufig die Bremsen defekt. Kleine Reparaturen führten die Ordnungshüter gleich an Ort und Stelle aus. Bei größeren Beanstandungen gab es eine Mängelmeldung. "Zwei Tage später waren wir erneut in der Schule und es bestand die Gelegenheit zur Nachkontrolle - mit einem positiven Ergebnis. Wir registrierten mehr verkehrssichere Räder", so der Polizeikommissar.

Auffällig war, dass viele Schülerinnen und Schüler ohne Helm unterwegs waren. "Die Ausrede lautete unisono "zu Hause vergessen"", ergänzt Warnecke. In Absprache mit dem Lehrpersonal wird man besonders die Problematik "Fahrradsturz ohne Helmschutz" im Unterricht aufgreifen.

Die Polizei Nienburg appelliert gerade in der jetzigen dunklen Jahreszeit an alle Radfahrer, sich um eine funktionierende Beleuchtung zu kümmern und sich sichtbar zu kleiden sowie einen Helm zu tragen. "Licht am Rad und das Tragen von reflektierendem Material führt dazu, dass Sie bzw. Ihre Kinder besser gesehen werden und kann somit lebenswichtig sein", heißt es abschließend von der Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 Nienburg
Gabriela Mielke
Telefon: 05021/9778-104
Fax: 05021/9778-150
E-Mail: gabriela.mielke@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

Das könnte Sie auch interessieren: