Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Die Polizei Holzminden sagt Fahrraddieben den Kampf an!

POL-HM: Die Polizei Holzminden sagt Fahrraddieben den Kampf an!
Polizeioberkommissar Björn Deike betreut das Projekt und steht auch als Ansprechpartner zur Verfügung.

Holzminden (ots) - Von der Polizei Holzminden ist ein neues Konzept zur Diebstahlsprävention im Deliktsbereich "Fahrraddiebstahl" entwickelt worden. Im Jahr 2016 gab es allein in der Stadt Holzminden 103 Fahrraddiebstähle. Diese Zahl ist im Jahr 2017 zwar auf 126 Diebstähle leicht angestiegen, bei einer Aufklärungsquote im Jahr 2016 von 8,74% hat sich die Aufklärungsquote im Jahr 2017 positiv mit 15,08% nahezu verdoppelt.

Der Kommissariatsleiter, Polizeirat Marco Hansmann, gibt in diesem Zusammenhang an: "Die Diebstahlsrate soll durch Präventionsansätze weiter gesenkt und die Aufklärungsquote weiter erhöht werden." Im Rahmen der Umsetzung des neuen Konzepts sollen mehrere Maßnahmen initiiert werden. Ein großes Problem liegt darin, dass viele Fahrradbesitzer ihre Fahrräder nicht ab- und erst recht nicht an feste Gegenstände anschließen. Für einen Dieb ist es ein leichtes, ein nicht angeschlossenes Fahrrad in seinen Besitz zu bringen. Ein weiteres Problem liegt darin, dass die Fahrradschlösser oft nur eine minderwertige Qualität aufweisen. Ein vernünftig angeschlossenes Fahrrad erschwert zum einen dem Dieb die Wegnahme und lässt zum anderen schon im Vorfeld das grundsätzliche Interesse an einen möglichen Diebstahl sinken. Der Grundsatz ist, dem Täter die "günstige Gelegenheit" zu nehmen. Durch speziell hergerichtete Präventionsfahrräder, die als "Eyecatcher" dienen sollen, soll auf dieses Problem in der Bevölkerung aufmerksam gemacht werden. Hiermit will die Polizei Beispiele zeigen, wie ein Fahrrad richtig gegen eine Wegnahme gesichert werden kann. Die Fahrräder werden an verschiedenen Stellen in der Stadt aufgestellt.

Falls es doch zum Diebstahl gekommen ist, helfen die detaillierten Fahrraddaten und insbesondere die Fahrradrahmennummern bei der Anzeigenerstattung, Fahndung und Wiedererlangung der gestohlenen Fahrräder. In diesem Zusammenhang hält die Polizei Info-Flyer und Blanko-Fahrradpässe kostenlos bereit. Einen Fahrradpass gibt es auch als kostenlose und praktische Smartphone-App.

Bei der Diebstahlsprävention kann jede Bürgerin/ jeder Bürger mithelfen, in dem sie/ er verdächtig erscheinende Personen der Polizei meldet.

Die Polizei führt bereits seit dem letzten Jahr im ganzen Landkreis erfolgreich allgemeine und gezielte Fahrradkontrollen durch, bei denen bereits gestohlen gemeldete Fahrräder sichergestellt und Täter ermittelt werden konnten. Diese Kontrollen werden im Jahr 2018 noch intensiviert.

Seitens des Weissen Ringes e. V. gibt es entsprechende Plakate mit dem Motto "Fahrradklau - nicht bei mir!", die auf eine richtige Sicherung eines abgestellten Fahrrades hinweisen. Auch diese sollen im Rahmen der Präventionsmaßnahmen Verwendung finden. Hierzu wird es in Kürze weitere Informationen geben.

Rückfragen bitte an:

Polizeikommissariat Holzminden
Allersheimer Straße 2
37603 Holzminden
PHK`in Nadine Meese
05531/958-122

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: