Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Polizeibeamter bei Ruhestörung angegriffen

Hameln (ots) - Am Abend des 08.04.2018 kam es im Rahmen eines Einsatzes wegen einer Ruhestörung zu einer Widerstandshandlung gegen Polizeibeamte, bei der der Verursacher durch den Einsatz von Pfefferspray leicht verletzt wurde.

Am Samstag gegen 21.35 Uhr wurden Polizeibeamte zu einer Ruhestörung in ein Mehrparteienhaus in die Deisterstraße in Hameln gerufen. Nachdem die Beamten den 33-jährigen Verursacher mehrfach vergeblich aufgefordert hatten, die Musik leiser zu stellen, griff dieser einen 26-jährigen Polizeibeamten plötzlich unvermittelt an, indem er mit seiner Hand den Hals des Beamten griff und diesen würgte.

Durch die eingesetzten Beamten konnte der Angreifer zu Boden gebracht und in Gewahrsam genommen werden.

Der Verursacher zog sich eine leichte Augenreizung durch den Einsatz von Pfefferspray zu. Ihm wurde im Anschluss an den Einsatz das Spülen seiner Augen ermöglicht.

Der 26-jährige Polizeibeamte zog sich durch den Angriff keine Verletzungen zu.

Da der Verursacher eindeutig unter dem Einfluss von Alkohol und vermutlich auch Betäubungsmitteln stand, verblieb er zum Ausnüchtern in Polizeigewahrsam.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Pressestelle
Stephanie Heineking-Kutschera
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: