Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

11.12.2017 – 08:59

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Zahlreiche Verkehrsunfälle auf glatten Straßen

Weserbergland (ots)

Im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden haben sich am gestrigen Sonntag zahlreiche witterungsbedingte Verkehrsunfälle ereignet. Bei 26 polizeilich registrierten Verkehrsunfällen in den Landkreisen Hameln-Pyrmont und Landkreis Holzminden sind vier Insassen von Fahrzeugen verletzt worden. In den meisten Fällen blieb es jedoch bei Sachschäden.

Hier eine Auswahl aus den Unfallberichten:

Am Sonntagmorgen (06.15 Uhr) geriet ein 54-jähriger Autofahrer aufgrund von Straßenglätte auf der Landesstraße 433 zwischen Hameln und Haverbeck ins Schleudern. Der Peugeot des Autofahrers aus Hameln schleuderte auf Höhe "Gut Helpensen" gegen die Schutzplanke. Der 54-Jährige wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden am Fahrzeug wird auf mindestens 5000 Euro geschätzt.

Am Grießemer Berg wurde gegen 16.15 Uhr eine 26-jährige Fiat-Fahrerin verletzt. Ein 69-jähriger Mann aus Bad Münder kam mit seinem Pkw Ford die verschneite Steigungsstrecke auf der Landesstraße 426 zwischen Bad Pyrmont und Grießem nicht weiter vorwärts. Sein Wagen rutsche schließlich die abschüssige Straße rückwärts und prallte gegen den Fiat der 26-Jährigen. Am Grießemer Berg wurden noch weitere Verkehrsunfälle und Liegenbleiber registriert.

Zwei Fahrzeuge prallten gegen 14.45 Uhr in Hameln auf der Hagenohsener Straße zusammen. Verletzt wurde nach jetzigem Kenntnisstand niemand. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Schaden: mehrere tausend Euro.

14.50 Uhr prallten auf der Landesstraße 549 zwischen Neuhaus und Boffzen drei Fahrzeuge zusammen. Eine Daimler A-Klasse, gefahren von einer 54-jährigen Frau aus Herford, geriet auf die Gegenfahrbahn. Hier prallte der Daimler mit zwei entgegenkommenden Fahrzeugen zusammen und rutschte im weiteren Verlauf gegen die Schutzplanke. Auch hier wurde zum Glück niemand verletzt. Der Schaden beläuft sich auf über 20.000 Euro Schaden.

Auf der Bundesstraße 83 bei Grohnde prallten gegen 17.00 Uhr zwei Fahrzeuge zusammen. Zwei Kinder wurden verletzt und sind vorsorglich in ein Krankenhaus transportiert worden. Ein 39-jähriger Mann aus Ottenstein befuhr mit einem Audi A6 die B83 von Emmerthal in Richtung Bodenwerder. Im Bereich der Platanenallee geriet der Audi auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern und prallte mit einem entgegenkommenden Opel Zafira eines 27-jährigen Mannes aus Barntrup zusammen. Die leicht verletzten Kinder befanden sich als Mitfahrer im Opel. Die Höhe des Sachschadens ist in diesem Fall nicht bekannt.

Gegen 20.30 Uhr prallte ein VW Golf, der von einem 28-Jährigen aus Krefeld gefahren wurde, auf der Bundesstraße 241 zwischen Lauenförde und Uslar gegen den Beginn einer einer Seitenschutzplanke. Der Wagen geriet auf verschneiter Straße in einer Linkskurve außer Kontrolle und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Krefelder blieb unverletzt. Der VW Golf war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Eine Kollision mit Verkehrsunfallflucht, bei der mehrere tausend Euro Schaden entstanden sind, ereignete sich in Hess. Oldendorf-Fischbeck in der Straße "Paschenburg". Ein Alfa Romeo geriet auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen einen geparkten BMW. Trotz des entstandenen Sachschadens entfernte sich der Alfa-Fahrer unerlaubt von der Unfallstelle. Möglicherweise über eine eigenständig initierten Facebook-Aufruf des 31-jährigen Geschädigten meldete sich ein Fischbecker Anwohner und meldete, dass der gesuchte Wagen in einer Fischbecker Seitenstraße sehen würde. Die Polizei Hameln konnte daraufhin einen 21-jährigen Mann aus Hess. Oldendorf als verantwortlichen Fahrer ermitteln. Der Führerschein des Alfa-Fahrers wurde sichergestellt. Neben den passenden Unfallbeschädigungen am Verursacherfahrzeug mussten die Polizteibeamten feststellen, dass der Alfa mit Sommerreifen gefahren wurde.

Gegen 21.00 Uhr war ein städtisches Streufahrzeug bei einer Kollision in Bad Pyrmont betroffen. Eine 28-jährige Autofahrerin geriet in einer Rechtskurve auf der Pyrmonter Straße (Landesstraße 430) auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen einen entgegenkommenden Streuwagen der Stadt Bad Pyrmont. Es blieb glücklicher Weise bei Sachschäden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung