Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

14.12.2016 – 12:48

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Pkw im Gleisbett/ Hürth

POL-REK: Pkw im Gleisbett/ Hürth
  • Bild-Infos
  • Download

Rhein-Erft-Kreis (ots)

Ein Senior bog falsch ab und fuhr auf eine Gleisbettanlage.

Am Dienstagmorgen (13. Dezember) um 08.10 Uhr fuhr ein 83-jähriger Mann mit seinem Pkw auf der Bonnstraße aus Richtung Brühl kommend. Kurz vor der Ortslage Hürth-Fischenich macht die Straße eine Rechtskurve, die die Gleise der Linie 18 und der HGK (Häfen und Güterverkehr Köln) kreuzt. Der Senior folgte dem Straßenverlauf, fuhr dann aber nach links auf die Gleise. Nach circa 70 Metern kam er mit seinem Fahrzeug im Gleisbett zum Stehen. Aufmerksame Zeugen liefen sofort der aus Fischenich herannahenden Straßenbahn entgehen, um den Bahnfahrer zu warnen. Dieser konnte durch das beherzte Vorgehen der Zeugen die Gefahr rechtzeitig erkennen und brachte die Bahn kurz vor dem Pkw des 83-Jährigen zum Stehen. Der Senior, sowie alle Insassen der Straßenbahn blieben unverletzt. Der Bahnverkehr musste für die Dauer von zwei Stunden zwischen Hürth-Fischenich und Brühl-Vochem unterbrochen werden.

Die eingesetzten Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen "gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr" ein. Sie meldeten dem Straßenverkehrsamt den Vorfall zur Prüfung, ob der 83-Jährige weiterhin als Fahrzeugführer am Straßenverkehr teilnehmen darf. Die Polizei dankt den unbekannten Zeugen für ihr Einschreiten und bittet sie, sich beim Verkehrskommissariat unter Telefon 02233 52-0 zu melden. (bb)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell