Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Keine Meldung von Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden mehr verpassen.

03.04.2017 – 15:30

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Länderübergreifende Zusammenarbeit der Polizei war erfolgreich - mutmaßliche Wohnungseinbrecher in Hameln festgenommen - Männer sind tatverdächtig zu 20 Wohnungseinbruchstaten

POL-HM: Länderübergreifende Zusammenarbeit der Polizei war erfolgreich - mutmaßliche Wohnungseinbrecher in Hameln festgenommen - Männer sind tatverdächtig zu 20 Wohnungseinbruchstaten
  • Bild-Infos
  • Download

Hameln / Aerzen / Bodenwerder / Hehlen / Eschershausen (ots)

Im Kampf gegen den Wohnungseinbruchsdiebstahl ist der Polizei ein großer Ermittlungserfolg gelungen. Durch eine länder- und behördenübergreifende Zusammenarbeit konnten zwei mutmaßliche Täter festgenommen werden.

Ich bitte dazu um Beachtung der nachfolgenden Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde Lippe:

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/3603102

Die in der vergangenen Woche in Hameln festgenommenen Männer (29 und 31) werden dringend verdächtigt, auch Wohnungseinbruchstaten im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden begangen zu haben. Ergänzend zur Pressemitteilung der KPB Lippe daher hier weitere Angaben zu den hiesigen Taten.

Demnach gehen folgende Einbruchstaten und Serieneinbrüche in Wohnhäuser und Wohnungen in den Landkreisen Hameln-Pyrmont und Holzminden auf das Konto dieser Männer:

   - 5 Einbrüche zwischen 12.10.2016 und 25.10.2016 in Wohnungen bzw.
     Einfamilienhäuser in den Bereichen Aerzen-Grupenhagen und 
     Aerzen-Reine 
   - 10 Wohnungseinbruchstaten in Bodenwerder bzw. Hehlen und 5 Taten
     in Eschershausen (siehe unsere Pressemitteilungen vom 06.10.2016
     unter  http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/57895/3449035 und
     vom 14.10.2016 unter 
  http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/57895/3456220 

Anfragen zu den mutmaßlichen Tätern, zu den Festnahmen und zu den Ermittlungen sind an die Kreispolizeibehörde Lippe oder an die Staatsanwaltschaft Detmold zu richten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden