Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Golmbach/LK Holzminden 14-Jähriger Schüler stirbt nach Verkehrsunfall

Hameln (ots) - Ein schlimmer Verkehrsunfall ereignete sich am Freitagabend auf der Landesstraße 584 von Golmbach in Richtung Warbsen. Dabei wurde ein 14-jähriger Schüler aus Warbsen von einem Auto erfasst und so schwer verletzt, dass er anschließend im Krankenhaus seinen Verletzungen erlag.

Wie die Polizei in Holzminden bestätigt, war der Schüler zusammen mit drei Freunden zu Fuß auf der rechten Seite der Landesstraße 584 von Golmbach in Richtung Warbsen unterwegs. Gegen 22.50 Uhr fuhr eine 19-jährige Frau mit ihrem VW Golf ebenfalls in Richtung Warbsen.

Aus bislang ungeklärter Ursache wurde der 14-Jährige von dem Auto erfasst und anschließend gegen die Windschutzscheibe geschleudert. Durch den Aufprall erlitt der Schüler sehr schwere Kopfverletzungen. Trotz des schnellen Einsatzes der Rettungskräfte konnten ihm die Ärzte anschließend nicht mehr helfen; der Junge verstarb im Krankenhaus in Höxter. Die 19-jährige Autofahrerin erlitt einen Schock; auch sie wurde zunächst mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht

Nach dem Verkehrsunfall musste die Landesstraße zwischen Golmbach und Warbsen bis gegen 3.00 Uhr gesperrt werden. Ausgeleuchtet wurde die Unfallstelle durch starke Kräfte der örtlichen Feuerwehr. Die Polizei sicherte an der Unfallstelle verschiedene Spuren; das Unfallfahrzeug wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache werden fortgesetzt. Vor Ort waren auch zwei Notfallseelsorger.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Henning Stille
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: