Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HOL: Gemarkung Heinrichshagen - "Hinter dem Felde": Kuh und Rind tot auf der Weide aufgefunden - Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz -

Hameln (ots) - Einen sehr unangenehmen Fund machte Mitte letzter Woche ein Landwirt in Heinrichshagen (LK Holzminden). Auf einer seiner Weiden fand er innerhalb seiner Kuh- und Rinderherde eine tote Kuh sowie ein totes Rind. Nach erster Einschätzung einer benachrichtigten Tierärztin besteht der Verdacht, dass das Weidevieh erschossen wurde. Die Kuh, die zudem noch tragend war, wies im hinteren rechten Bauchbereich ein 1cm großes Einschussloch auf und dürfte an den Folgen der Schussverletzung verendet sein. Ob auch das vorgefundene tote Rind beschossen wurde, steht noch nicht fest Zur genaueren Feststellung der Todesursachen wurden zwischenzeitlich beide Viecher in das Veterinäramt nach Goslar verbracht, wo beide Tiere seziert werden. Die Polizei ermittelt derzeit u.a. wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und wegen Sachbeschädigung.

Rückfragen bitte an:

Polizeikommissariat Holzminden
August-Wilhelm Winsmann
Telefon: (0 55 31) 9 58-1 22
Fax: (0 55 31) 9 58-1 50
E-Mail: auwi.winsmann@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: