Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

25.07.2014 – 09:39

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Nachtrag zur Meldung vom 22.07.2014: Stadtoldendorf - Einbrecher wollten Geldautomaten "knacken"
Täter wurden offenbar gestört und flüchteten (Öffentlichkeitsfahndung)

POL-HM: Nachtrag zur Meldung vom 22.07.2014: Stadtoldendorf - Einbrecher wollten Geldautomaten "knacken" / Täter wurden offenbar gestört und flüchteten (Öffentlichkeitsfahndung)
  • Bild-Infos
  • Download

Hameln (ots)

Nachtrag zur Meldung vom 22.07.2014: Stadtoldendorf - Einbrecher wollten Geldautomaten "knacken" / Täter wurden offenbar gestört und flüchteten

OTS-Link zur Ursprungsmeldung: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/57895/2790261/pol-hol-landessparkasse-nordlb-in-stadtoldendorf-einbrecher-wollten-geldautomaten-knacken-taeter

Am Dienstag, 22.07.2014, gegen 04.15 Uhr, versuchten 4 unbekannte Täter in der Stadtoldendorfer Filiale der Braunschweigischen Landessparkasse in der "Neue Straße" durch Einleitung von Gas die dortigen Geldausgabeautomaten aufzusprengen.

Nach den Vorbereitungshandlungen der 4 maskierten Täter wurden sie vor der tatsächlichen Tatausführung durch das Erscheinen eines Kurierfahrers und eines Zeitungsausträgers gestört und flüchteten. Zur Flucht wurden nach derzeitigem Erkenntnisstand möglicherweise ein grüner Peugeot und und silberfarbener Pkw der Golf-Klasse benutzt.

Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen, u.a. wurde ein Polizeihubschrauber eingesetzt, blieben ergebnislos.

Nun sind die sichergestellten Videoaufnahmen gesichtet und zur Öffentlichkeitsfahndung freigegeben worden.

Wer erkennt die teilweise auffällige Bekleidung der abgebildeten Täter wieder? Möglicherweise sind zur geschilderten Tatzeit verdächtige Personen bzw. die beschriebenen Fahrzeuge gesehen oder bemerkt worden.

Entsprechende Hinweise nimmt die Polizei Hameln unter Tel. 05151 / 933-222 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hameln.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung