Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Fahrradaktion "Sicher auf zwei Rädern" in Hameln

Streckenposten überwachten das verkehrsgerechte Verhalten der Schülerinnen und Schüler

Hameln (ots) - Am Montag, 21.07.2014, fand zwischen 08.00 und 13.00 Uhr, in Hameln die diesjährige Fahrradaktion "Sicher auf zwei Rädern" statt. Die traditionelle Veranstaltung richtete sich an Viertklässler der Hamelner Grundschulen, so dass ca. 550 teilnehmende Schülerinnen und Schüler erwartet wurden.

Die alljährliche stattfindende Schulveranstaltung wurde auch in diesem Jahr wieder unterstützt durch die Stadt Hameln, der Stadtsparkasse Hameln, der Verkehrswacht und der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden.

Für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgten u.a. Andreas Hinz als Verkehrssicherheitsberater, die Kontaktbeamten Oliver Bente, Friedrich Meinberg und Andreas Appell sowie Einsatzbeamte der Polizei Hameln.

Zunächst wurden die Fahrräder der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler in Hinblick auf ihre Verkehrstauglichkeit im öffentlichen Verkehrsraum überprüft.

Kleinere Reparaturen konnten vor Ort vom engagierten, ehrenamtlichen Fahrradreparateur "Bob" durchgeführt werden, so dass die meisten mitgebrachten Fahrräder die heiß begehrte Prüfplakette erhielten. Auf dem Rathausplatz war ein Geschicklichkeitsparcours aufgebaut; den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurde hier die Möglichkeit geboten, ihre Fähigkeiten und ihre Geschicklichkeit mit dem Fahrrad selbst zu testen.

Im Anschluss ging es auf die Straße: auf einer festgelegten Route, die in der Sedanstraße beginnend über den 164er-Ring, der Westtorstraße und über die Gröningerstraße zurück zur Sedanstraße. Beginnend vom Aufsteigen auf das Fahrrad über das Einfahren in den fließenden Verkehr bis zum richtigen Abbiege- und Querungsverhalten konnten die Prüflinge ihre Fähigkeiten in der realen Verkehrswelt unter Beweis stellen. Verkehrsposten beobachteten an wichtigen Streckenabschnitten das Fahrverhalten der Schülerinnen und Schüler.

Inspektionsleiter Ralf Leopold ließ es sich nicht nehmen und fuhr selbst die Prüfstrecke ab. "Die Strecke hat es in sich. Ich selbst stieß auf einige Situationen, an denen ich vor der Überlegung stand, wie ich mich regelgerecht verhalten sollte. Ich bin beeindruckt, wie selbstsicher die meisten Teilnehmer sich hier durch die Verkehrswelt bewegen und sich regelkonform verhalten. Anders als auf einem abgeschlossenen Verkehrsübungsplatz sind die Teilnehmer hier vor einer anspruchsvolleren Aufgabe gestellt", so Leopold.

Leider spielte anfänglich das Wetter nicht so mit. Der starke Regen in der ersten Stunde dezimierte die tatsächliche Teilnehmerzahl auf 376 Schülerinnen und Schüler. Abgesehen dieser widrigen Umstände war es eine rundum gelungene Veranstaltung, die bei allen Teilnehmern, Helfern und Verantwortlichen einen guten Eindruck hinterließ.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hameln.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
7 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: