Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Pressemitteilung der Polizei Bad Pyrmont: Raser auf der Landesstraße

verunfallter Fiat
verunfallter Fiat

Hameln (ots) - Am Mittwoch, den 16.07.2014, kam es um 20.20 Uhr auf der Landesstraße kurz vor der Ortseinfahrt Thal zu einem Verkehrsunfall.

Nach Angaben von Zeugen ist davon auszugehen, dass der allein an dem Unfall beteiligte 41-jährige Fahrer aus Bad Pyrmont auf Grund von überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Die Insassen eines Pkw's, die ebenfalls von Welsede in Richtung Thal unterwegs waren, berichteten, dass sie nach Durchfahren einer Rechtskurve plötzlich hinter sich einen Pkw Fiat bemerkten, der sich ihnen mit hoher Geschwindigkeit näherte. Sie wurden von dem Fahrzeug überholt, obwohl sie selbst mit einer Geschwindigkeit von etwa 100 km/h unterwegs waren; beim Einscheren winkte ihnen der Fiat-Fahrer aus dem offenen Fenster noch zu. Dann kam er aber mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und verlor auf dem unbefestigten Seitenstreifen die Kontrolle. Weil der Fiat-Fahrer vermutlich zu stark einlenkte, schoss er über die Gegenfahrspur und den angrenzenden Fuß-/Radweg in die Böschung, dabei landete der Pkw auf der Seite.

An dem Fiat entstand Totalschaden; der Fahrer hatte großes Glück und konnte unverletzt aus seinem demolierten Fahrzeug aussteigen. Was passiert wäre, wenn in diesem Moment Gegenverkehr auf dem anderen Fahrstreifen oder Fußgänger / Radfahrer dort unterwegs gewesen wären, mag man sich nicht vorstellen.

(Ein Bild des verunfallten Fahrzeuges ist beigefügt)

Ein ähnlich riskantes Fahrverhalten wurde am Donnerstag, den 17.07.2014, auf dem Polizeikommissariat Bad Pyrmont von Verkehrsteilnehmern angezeigt, die gegen 15.15 Uhr ebenfalls auf der Landesstraße zwischen Emmerthal und Bad Pyrmont unterwegs waren.

In diesem Fall war es ein BMW der X-Reihe, der vor der Ortseinfahrt vor Hämelschenburg mit überhöhter Geschwindigkeit riskante Überholmanöver ausführte. Zunächst wurden die Zeugen mit ihrem Fahrzeug in der 70er Zone vor der Ortseinfahrt trotz Gegenverkehrs überholt. Nur dadurch, dass sie ihr Fahrzeug abbremsten und dem Raser eine Lücke schafften, wurde nach ihren Angaben ein Zusammenstoß mit dem Gegenverkehr verhindert.

Das soll den BMW-Fahrer aber nicht daran gehindert haben seine riskanten Überholmanöver in der 50er Zone und in der Ortsdurchfahrt fortzusetzen, wo er ebenfalls mit überhöhter Geschwindigkeit und hohem Risiko einen Lkw und mehrere Pkw überholt hat.

Gegen den BMW-Fahrer wird jetzt wegen "Gefährdung des Straßenverkehrs" ermittelt.

Rückfragen bitte an:
Polizeikommissariat Bad Pyrmont
Tel.: 05281/9406-0

Meldung eingestellt durch:
Polizei Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hameln.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: