Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Mit über 3,5 Promille von der Fahrbahn abgekommen - Pkw durchbrach Absperrschranke

Bundesstraße 83 kurz vor der Ausfahrt Hess. Oldendorf
Bundesstraße 83 kurz vor der Ausfahrt Hess. Oldendorf

Hameln (ots) - (Hess. Oldendorf) Ein 58-jähriger Autofahrer aus Hess. Oldendorf ist offensichtlich infolge seiner Alkoholbeeinflussung nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und durchbrach dabei eine Absperrschranke.

Der Mann befuhr heute Morgen gegen 05.25 Uhr mit seinem VW Golf die Bundesstraße 83, aus Richtung Hameln kommend, in Richtung Hess. Oldendorf. Bereits hier fiel der 58-Jährige einem Autofahrer durch seine auffällige Fahrweise auf; der Golf-Fahrer fuhr in Schlangenlinie.

Ca. 500 Meter vor der Ausfahrt Hess. Oldendorf kam der VW Golf in einem langen Linksbogen plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab, rutschte mit der Fahrzeugfront unter eine Metallabsperrschranke und prallte schließlich mit der Frontscheibe gegen die Querstange. Die Schranke wurde dadurch eingedrückt und nach oben aufgestoßen.

Der VW Golf rutschte die Böschung hinab und durchbrach eine geschlossene, dicht gewachsene Buschreihe. Im eng mit Büschen und Sträuchern bewachsenen Grünstreifen zwischen Bundesstraße und Bahnlinie durchpflügte das Fahrzeug noch ca. 200 Meter Buschwerk, um dann von einer massiven Brombeerhecke gestoppt zu werden.

Der 58-jährige Fahrer blieb unverletzt. Trotz starker Beschädigungen am Fahrzeug versuchte der Golf-Fahrer durch beschleunigtes Rückwärtsfahren den Bereich zu verlassen. Dieses Vorhaben musste er nach einigen Metern aufgeben.

Ein durchgeführter Alkomattest ergab einen Atemalkoholwert von über 3,5 Promille. Dem Hess. Oldendorfer wurde eine Blutprobe entnommen; der von ihm mitgeführte Führerschein wurde sichergestellt.

Obwohl äußerlich keine Verletzungen erkennbar waren, wurde er vorsorglich mit einem Rettungswagen zu einem Hamelner Krankenhaus transportiert und dort untersucht.

Der Schaden am Fahrzeug und an der Schranke dürfte mehrere tausend Euro betragen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hameln.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
5 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: