Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: 17-jährige Schülerin hat Schutzengel dabei

    Hildesheim (ots) - (clk.)  Das hätte auch ganz anders ausgehen können. Heute Morgen, Mittwoch, 16.05.2007, 07.03 Uhr, wurde der Leitstelle der Hildesheimer Polizei über Notruf mitgeteilt, dass es auf der Marienburger Straße, einige Meter hinter der Einmündung zur Lüneburger Straße, zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen sei. Ein junges Mädchen sei von einem Auto erfasst worden und liege schwer verletzt mitten auf zweispurigen Fahrbahn. Am Unfallort bestätigte sich die eingegangene Mitteilung, so dass die Marienburger Straße zur Notversorgung der Verletzten und zur Unfallaufnahme zunächst  bis 07.38 Uhr voll gesperrt werden mußte, bevor der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden konnte. Zum Unfallhergang konnte ermittelt werden, dass eine 17-jährige Schülerin ihren in Richtung Stadtzentrum fahrenden Schulbus von der Marienburger Höhe her kommend herannahen sah. Sie rannte daraufhin auf die Straße, um die gegenüberliegende Bushaltestelle zu erreichen. Dabei wurde sie von einem Richtung Hildesheim Marienburger Höhe fahrenden Pkw Ford KA erfasst. Das Fahrzeug wurde von einer 33-jährigen Hildesheimerin gefahren. Die 17-jährige wurde vom Fahrzeug erfasst und etwa 6 Meter durch die Luft geschleudert. Anhand der festgestellten Bremsspuren kamen die Beamten zu dem Ergebnis, dass das Fahrzeug nicht über 50 KM / h schnell war. Die junge Frau , die vermutlich schockbedingt zunächst nicht ansprechbar gewesen ist, erholte sich zusehends. Sie wurde unverzüglich in ein Hildesheimer Krankenhaus transportiert. Hier war sie wieder ansprechbar und zeigte normale Reaktionen . Die ersten ärztlichen Befunde lassen von einem kleinen Wunder sprechen. Außer Hautabschürfungen und einer Gehirnerschütterung sind durch  die Untersuchungen bisher keine weiteren Verletzungen festgestellt worden. Die 17-jährige verbleibt zunächst stationär im Krankenhaus.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminaloberkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: