Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Dreiste Trickdiebinnen wenden gleich mehrere verschiedene Maschen an...

    Hildesheim (ots) - (rum)Eine 69jährige Hildesheimerin wurde am 01.02.07 in der Mittagszeit Opfer zweier Trickdiebinnen. Ihre Wohnung befindet sich in einem Mehrfamilienhaus in der Steuerwalder Straße. Als sie vom Einkauf nach Hause kam und gerade ihre Wohnung in der dritten Etage betreten hatte, wurde an der Tür geläutet. Per Knopfdruck auf den Summer öffnete sie die Tür. Vor ihr stand eine Frau, die mit türkischen Akzent einen Stift und ein Kuvert erbat, um einer Nachbarin im Erdgeschoß eine Mitteilung zu schreiben. Die 69jährige ging in die Wohnung zurück, um jenes zu holen. Um besseres Licht zum schreiben zu haben, gingen sie auf Bitten der fremden Frau in die Küche. Plötzlich stand eine weitere Frau im Türrahmen und breitete weiße Tischdecken so aus, daß der Blick in den Flur nicht mehr möglich war. Dann wurde das Opfer abgelenkt mit dem Glas-Wasser-Trick und das Fragen nach einer Plastiktüte für die weißen Decken. Ob noch weitere Personen in die Wohnung gekommen sind, kann das Opfer nicht sagen.

    Der ganze Vorgang hat 10 Min. angedauert.

    Nach weiteren 5 Min., nach dem die beiden Frauen die Wohnung verlassen hatten, kam der 69jährigen die Situation sehr merkwürdig vor. Sie überprüfte ihre Einkaufstasche und bemerkte, daß zwei 50,-EUR Scheine aus ihrem Portmonee verschwunden waren, ebenso zwei weitere 50,-EUR Scheine aus einer Schublade im Wohnzimmerschrank.

    Aus einer hölzernen Schmuckschatulle, ebenfalls im Wohnzimmerschrank, fehlten eine goldene Damenarmbandsuhr mit schmalen Gliederarmband, ein goldener Siegelring mit dem Abbild der Nofretete (Göttin mit Haube), Ringgröße 20 und ein goldener Kettenanhänger mit in Wolkenform gefassten rosa Stein.

    Die beiden Täterinnen konnten von dem Opfer beschrieben werden:

    die 1. Frau ist ca. 1,60m groß,ca. 18 Jahre alt,schlank, schwarze, schulterlange Haare, hellhäutig, sprach Deutsch mit türkischen Akzent, bekleidet mit einem ¾ langen schwarzen Mantel und bunt karierten Schal,

    die 2. Frau ist ca. 1,70 groß, ca. 22-25 Jahre alt, schlank, braune, schulterlange Haare, hellhäutig, sprach Deutsch mit (vermutlich) türkischen Akzent, ebenfalls bekleidet mit einem langen Mantel (vermutlich bräunlich) und trug eine schwarze Handtasche bei sich, aus der sie die weißen Stoffdecken, sowie weiße Spitzen in Meterware, hervorgeholt hat.

    Sachdienliche Hinweise zu dem Diebesgut oder den Täterinnen können unter 05121/939-115 der Polizei Hildesheim gemeldet werden.

    Die Polizei rät, lassen sie keine Fremden in ihre Wohnung. Öffnen sie nie die Tür, ohne sich vorher zu vergewissern, wer da überhaupt geklingelt hat. Beschaffen sie sich Möglichkeiten für die Haustür, die eine Kontrolle möglich machen, wie z.B. Kette, Sperrbügel, Spion, Glasfüllung, Gegensprechanlage (mit Video). In Zweifelsfällen rufen sie Nachbarn zu Hilfe oder benachrichtigen die Polizei.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Clemens Rumpf
Telefon: 05121 - 939104
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: