Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Axt fliegt in Richtung Opfer
Auto "fängt" Wurf ab

    Hildesheim (ots) - Sarstedt (NH). "Plötzlich kam eine langstilige Axt geflogen" sagten vor Ort übereinstimmend die 20 und 27 Jahren alten Geschädigten bei der polizeilichen Aufnahme des Sachverhalts. Sie standen am Freitag Abend in der Voss-Str. und unterhielten sich. Vom Nachbargrundstück flog ab zu ein Ball der dort spielenden Kinder über den Zaun, den die beiden immer wieder zurückwarfen. Nach kurzer Zeit sprach sie ein 49-jähriger an und warf ihnen vor, den Ball der Kinder beschädigt zu haben. Da dies nicht der Fall war, widmeten sie der Anschuldigung keine weitere Bedeutung bei. Plötzlich sahen die beiden Geschädigten wie aus Richtung des 49-jährigen eine Axt geflogen kam und am Pkw des 27-Jährigen abprallte. Dabei wurden der Kotflügel und die hintere linke Tür beschädigt. Den Axtwerfer erwartet nun eine Strafanzeige wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Sarstedt
Nuran Heim
Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: