Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Angebliche Schornsteinfeger suchen 80-jährigen in Elze auf

Hildesheim (ots) - (aro) Am 13.03.2018, gegen 13:30 Uhr, klingelte es an der Haustür eines 80-jährigen in der Elzer Mühlenstraße. Vor der Tür standen drei junge Männer, die angaben, in Absprache mit dem Bezirksschornsteinfeger die Heizungstherme im Haus überprüfen zu müssen. Einer der Männer gab sich als "Landespolizist" aus, der das Betreten des Hauses im Zweifel möglich machen würde. Da der Besuch am Vortag telefonisch angekündigt wurde, ließ der Mann die drei Personen in sein Haus und zeigte ihnen die betreffende Therme. Nach einer Überprüfung der Thermennummer verließen die Männer das Haus wieder.

Da dem Ehepaar das Verhalten der Männer seltsam vorkam, riefen sie im Anschluss den Bezirksschornsteinfeger an. Dieser erklärte, keinen derartigen Auftrag erteilt zu haben. Daraufhin wurde die Polizei verständigt.

Zu vermuten ist, dass die drei Männer unter dem geschilderten Vorwand ins Haus kamen, um Wertgegenstände oder Bargeld zu stehlen. Dies gelang vermutlich allein deshalb nicht, da der 80-jährige und seine Frau die Männer dauerhaft im Blick behielten und sicher stellten, dass auch keine weitere Person unbeobachtet das Haus betreten konnte.

Die Männer sollen ca. 25 Jahre alt gewesen sein und sich im Anschluss mit einem dunklen PKW Kombi, welcher in der Mühlenstraße geparkt wurde, entfernt haben.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf die Männer oder den dunklen PKW geben können, sich bei der Polizei Elze unter der Telefonnummer: 05068-93030 zu melden.

Präventionstipps der Polizei:

Lassen Sie keine Unbekannten in Ihre Wohnung. Sie sind grundsätzlich nicht verpflichtet, jemanden unangemeldet in die Wohnung zu lassen.

Fordern Sie von angeblichen Amtspersonen, zum Beispiel Polizisten, den Dienstausweis

Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der die angebliche Amtsperson kommt. Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Telefon-Auskunft geben. Wichtig: Lassen Sie den Besucher währenddessen vor der abgesperrten Tür warten.

Lassen Sie nur Handwerker ein, die Sie selbst bestellt haben oder die von der Hausverwaltung angekündigt worden sind. Rufen Sie im Zweifel die Hausverwaltung oder den Hausmeister an, ob alles seine Richtigkeit hat.

Zeigen oder erklären Sie niemandem, wo Sie Geld oder Wertgegenstände aufbewahren.

Sind Sie allein, dann bitten Sie einen Nachbarn hinzu oder bestellen Sie den Besucher zu einem späteren Termin, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist.

Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen eine Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt: Notrufnummer 110.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Anna Röker, Polizeioberkommissarin
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: