Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: Verkehrsunfall in Schortens - beide beteiligten Fahrzeugführer wurden verletzt

Wilhelmshaven (ots) - schortens. Am Dienstagvormittag, 05.03.2019, kam es auf dem Oldenburger Damm zu einem ...

POL-LB: Großübung von Polizei und Bevölkerungsschutz am Sonntag, 24. März 2019, in Ludwigsburg und Böblingen

Ludwigsburg (ots) - Polizei und Bevölkerungsschutz führen am Sonntag, 24. März 2019 in Ludwigsburg und ...

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

09.05.2017 – 13:28

Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Unbekannte Diebe erbeuten Goldmünzensammlung

Hildesheim (ots)

(clk.) Gestern Mittag, Montag, 08. Mai, gegen 13:00 Uhr, ist ein Rentner aus der Martin-Luther-Straße zwei Trickdieben, die sich als Mitarbeiter eines Deutschen Kabel-, Internet und Telefonanbieters ausgaben, zum Opfer gefallen. Die Diebe erbeuteten mehrere Goldmünzen, dessen Wert der Geschädigte zunächst noch nicht beziffern konnte. Nach Schilderungen des Geschädigten suchten die Täter offensichtlich bereits am Freitag, 05.05.2017, den allein lebenden Mann das erste Mal in seiner Wohnung auf. Sie erklärten, die Steckdosen reparieren zu müssen. Der Rentner habe die beiden Personen in die Wohnung gelassen. Zu weiteren Dingen sei es jedoch nicht gekommen. Aus nicht erkennbaren Gründen ließen die Täter von ihrem möglichen Tatvorgehen zu diesem Zeitpunkt mit der Bemerkung ab, man würde später noch einmal kommen. Am gestrigen Tag, Montag, 08. Mai, gegen 13:00 Uhr, kehrten dieselben Besucher vom Freitag zur Wohnung zurück und erklärten, nunmehr die Steckdosen zu reparieren. Einer der Täter, der vom Geschädigten als dickleibig beschrieben wird, lenkte den Rentner ab und begab sich - um die Arbeiten des Kollegen nicht zu stören - mit dem Opfer in einen Nebenraum. Hier stellte sich der Täter in die Küchentür, so dass eine Draufsicht in den Flur und das Wohnzimmer nicht mehr gegeben war. Der zweite Täter konnte sich nunmehr in aller Ruhe im Wohnzimmer umschauen und zu schaffen machen. Dabei fand er mehrere Goldmünzen, über dessen Wert der Polizei noch keine Angaben vorliegen. Erst nachdem beide Männer das Haus verlassen haben, bemerkte der Senior anhand einer gewissen Unordnung im Wohnzimmer, dass es hier zu Veränderungen gekommen ist. Beim Nachschauen erkannte er dann, dass seine Goldmünzen entwendet worden waren. Folgende Personenbeschreibung liegen der Polizei vor:

"Der kräftige Täter":

Mitte 40 Jahre alt, ca. 180 cm groß, sehr korpulent, dunkle Haare mit Schnauzer, bekleidet mit einem dunklen Jackett und hellem Hemd. Hinweise nimmt die Polizei Hildesheim unter Telefon 05121-939115 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hildesheim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim