Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: 91-Jährige wird durch angebliche Seniorenbetreuerinnen in ihrer Wohnung bestohlen

Hildesheim (ots) - (clk.) Gestern, Donnerstag, 4.12.2014, ist eine 91-Jährige Rentnerin zwischen 12:30 Uhr und 12:45 Uhr in ihrer Wohnung von zwei angeblichen Seniorenbetreuerinnen bestohlen worden. Nach Schilderungen der Geschädigten, die erst einige Stunden später die Polizei über den Diebstahl informierte, klingelte es gegen 12:30 Uhr an ihrer in einem Mehrfamilienhaus in Hildesheim-Ochtersum, Ulmenweg, befindlichen Wohnung. Nachdem sie die Tür geöffnet hatte, stand ihr eine Frau mittleren Alters gegenüber, die sich als Seniorenbeauftragte eines Hildesheimer Krankenhauses vorstellte. Sie wolle nach dem Rechten schauen und sich nach dem Wohlbefinden der Rentnerin erkundigen. Gleichzeitig kündigte die Fremde an, künftig ein Mal in der Woche vorbeizuschauen. Schnell hatte die Frau das Vertrauen der 91-Jährigen gewonnen, so dass sie in die Wohnung eingelassen wurde. Hier führte man zunächst ein kurzes persönliches Gespräch. Plötzlich klingelte es wieder an der Tür. Es erschien eine zweite Frau, die sich als Kollegin der anderen Person ausgab. Auch diese Frau wurde in die Wohnung gelassen. Nicht viel später bat eine der beiden Frauen, die Toilette benutzen zu dürfen. Bereitwillig zeigte die Rentnerin den Weg zum WC. Nachdem alle drei Personen wenig später wieder zusammen standen, übergaben die beiden Frauen noch einen Zettel mit einer Telefonnummer. Falls noch Fragen seien, könne die 91-Jährige dort anrufen, hieß es. Danach verließen die beiden Frauen die Wohnung. Kurze Zeit später stellte die 91-Jährige den Diebstahl ihrer Brieftasche fest. Diese hatte sie in einer Handtasche auf der Flurgarderobe abgestellt. Ein Versuch, die Frauen über die zurückgelassene Telefonnummer zu erreichen, scheiterte. "Kein Anschluss unter dieser Nummer" lautete die Antwort nach dem versuchten Rückruf. Bargeld haben die beiden Täterinnen nicht erbeutet. In der Brieftasche befanden sich lediglich private Papiere und verschiedene Ausweise. Von den beiden südländisch aussehenden Frauen liegt der Polizei nur eine vage Beschreibung vor. Beide sollen zwischen 35 und 40 Jahre alt, zwischen 165 bis 170 cm groß sein und dunkle Haare gehabt haben. Mögliche Zeugen, die die beiden südländisch aussehenden Frauen im genannten Tatzeitraum im Bereich Ulmenweg gesehen haben, sollten ihre Beobachtungen der Polizei Hildesheim unter Telefon 05121-939115 mitteilen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: