Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hildesheim

16.06.2014 – 12:43

Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Nach der Evakuierung bestohlen

Hildesheim (ots)

Siehe auch hiesige Pressemeldungen vom 14.6., 21:41 Uhr und 15.06., 12:46 Uhr

(clk.) Einige der durch den Brand in der Seniorenresidenz in Hildesheim Teichstraße am vergangenen Samstagabend evakuierten Seniorinnen und Senioren sind offenbar Opfer von Diebstählen geworden. Die Hildesheimer Polizei hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei arbeitet in enger Zusammenarbeit mit der Heimleitung, um die Diebstähle aufzuklären. Gleich nachdem Feuerwehr und Rettungskräfte nach dem Brand abgerückt waren, begannen erste Aufräumarbeiten im Haus. Der Betreiber der Seniorenresidenz schilderte, das Gebäude am Samstagabend als letzter verlassen zu haben. Zuvor habe er alle Zu- und Ausgänge kontrolliert. Sonntagmorgen habe man die Aufräumarbeiten fortgesetzt. Spuren eines Einbruchs an den Hauszugängen habe man nicht festgestellt. Im Laufe des Vormittags seien dann Angehörige der evakuierten Bewohner erschienen, um einige Gegenstände und Wertsachen aus deren Zimmer zu holen. Von diesen sei die Heimleitung über stattgefundene Diebstähle informiert worden. Bislang hat die Polizei 19 Diebstähle registriert. Die tatbetroffenen Zimmer befinden sich über alle Etagen verteilt. In diesen Räumen waren Schränke und Schubladen offenkundig durchsucht. Soweit die Angehörigen der Geschädigten Angaben zum Diebesgut machen konnten, soll es sich hierbei hauptsächlich um Bargeld und Schmuck handeln. Zu einer weiteren Tat ist es in der zurückliegenden Nacht gekommen. Eine Anwohnerin hörte von der Seniorenresidenz her verdächtige Geräusche und alarmierte die Polizei. Die eingesetzten Kräfte stellten auf der Gebäuderückseite in einem fast sichtgeschützten Bereich ein eingeschlagenes Kellerfenster fest. Daraufhin wurde das Gebäude komplett durchsucht. Verdächtige Personen wurden aber nicht angetroffen. Möglicherweise sind die Täter gestört worden und gar nicht in das Haus eingestiegen. Zeugenhinweise auf verdächtige Personen oder auch Fahrzeuge nimmt die Polizei Hildesheim unter Telefon 05121-939115 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim