Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Folgeunfall auf der BAB 7 fordert zwei verletzte Personen.

    Hildesheim (ots) - Am 17.03.2008, gegen 12:40 Uhr, kam es auf der BAB 7 zwischen der Anschlussstelle Derneburg und der Tank- und Rastanlage Hildesheimer Börde, in Fahrtrichtung Hannover, zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.

    Zum Unfallzeitpunkt befuhr eine 26-jährige aus aus dem Landkreis Wolfenbüttel mit einem PKW -VW- die BAB 7 in Fahrtrichtung Hannover. Vermutlich in Folge von Unachtsamkeit bemerkte sie einen vor ihr fahrenden PKW (Marke: Netherlands) zu spät und fuhr auf diesen auf. Der PKW der 26-jährigen geriet daraufhin nach links ins Schleudern und prallte seitlich in die Mittelschutzplanke. Der andere PKW, welcher von einer 58-jährigen Berliner geführt wurde, geriet ebenfalls ins Schleudern und prallte mit der Front in die Aussenschutzplanke. Danach kam der PKW stark unfallbeschädigt auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen.

    Beide Fahrzeugführerinnen wurden bei dem Verkehrsunfall verletzt und  für weitere Untersuchungen, durch einen Rettungswagen, in ein Hildesheimer Krankenhaus verbracht.

    An den Fahrzeugen und an den Schutzplanken entstand Sachschaden, der auf ca. 20.000 Euro geschätzt wird.

    -----

    Einige Minuten zuvor war es ca. 200 Meter vor diesem Verkehrsunfall zu einem Unfall gekommen, bei dem ein PKW -Audi- ins Schleudern geraten war und in die Aussenschutzplanke prallte. Der 22-jährige Fahrzeugführer aus Kassel musste vermutlich einen LKW ausweichen, der beim Überholen auf seinen Fahrstreifen geraten war. Bei diesem Unfall wurden keine Personen verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8000,00 Euro.

    -----

    Für die Dauer der Unfallaufnahme und Fahrzeugbergung musste die BAB 7 in Fahrtrichtung Hannover für ca. 1 Stunde voll gesperrt werden.

    Da Betriebsstoffe aus den verunfallten Fahrzeugen ausgetreten sind, rückte die Feuerwehr mit mehreren Fahrzeugen an.

    Eingesetzte Kräfte: 3 x FuStw Autobahnpolizei, 1 x Rettungswagen, 4  Fahrzeuge Freiwillige Feuerwehr Heinde/FTZ, 2 x Abschleppunternehmen zur Bergung der Fahrzeuge, Autobahnmeisterei Hildesheim zur Reinigung der Fahrbahn und Sperrung.

    i. A. Ortstädt, PK


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Autobahnpolizei Hildesheim

Telefon: 05121/28 990-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: