Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill mehr verpassen.

22.01.2020 – 14:04

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: - Unfallfluchten in Ehringshausen - Reifen in Werdorf zerstochen - Einbruch in Fahrradgeschäft scheitert - Radfahrer zu flott - Astra zerkratzt - Betrunkene flüchtet -

Dillenburg (ots)

   -- 

Ehringshausen: Tür gedotzt und abgehauen -

In der Nacht von Freitag (17.01.2020) auf Samstag (18.01.2020) beschädigte ein Unfallfahrer in der Straße "Schieferseite" einen geparkten VW. Der schwarze Passat stand zwischen 19.40 Uhr und 09.40 Uhr in Höhe der Hausnummer 6. Der Unbekannte prallte gegen die hintere Tür der Fahrerseite und ließ einen Schaden von rund 500 Euro zurück. Hinweise zu dem flüchtigen Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Ehringshausen: Unfallflucht am Ärztehausparkplatz -

Auf rund 1.000 Euro schätzt die Polizei den Unfallschaden, den ein flüchtiger Unfallfahrer auf dem Parkplatz des Kranken- und Ärztehauses an einem schwarzen VW Golf zurückließ. Vermutlich beim Rangieren oder Ein- oder Ausparken touchierte der Unbekannte die hintere Stoßstange auf der Beifahrerseite. Zeugen, die den Unfall am Montag (20.01.2020), zwischen 07.45 Uhr und 13.00 Uhr beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (02772) 47050 mit der Herborner Polizei in Verbindung zu setzen.

Aßlar- Werdorf: Reifen zerstochen -

Zwischen Sonntag (19.01.2020), gegen 15:00 Uhr und Montag (21.01.2020), gegen 09:00 Uhr wurden zwei Reifen eines schwarzen Fords zerstochen. Das Auto stand zum Tatzeitpunkt in der Friedensstraße in Aßlar. Der Sachschaden beträgt rund 500 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar: Einbruch in Fahrradgeschäft -

In Wetzlar versuchten Unbekannte in ein Fahrradgeschäft am Karl-Kellner-Ring einzubrechen. Die Täter hebelten an dem Schloss, scheiterten jedoch mit dem Versuch die Tür aufzubrechen. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass die Diebe zwischen Montag (20.01.2020), gegen 18:40 Uhr und Dienstag (21.01.2020), gegen 09:30 Uhr einsteigen wollten. Die Einbruchschäden belaufen sich auf etwa 150 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar: Biker stürzt -

Offensichtlich zu flott war ein 56-jähriger Radfahrer gestern Mittag (21.01.2020) auf der abschüssigen Frankfurter Straße unterwegs. Gegen 12.25 fuhr der Wetzlarer in Richtung Innenstadt und stürzte in Höhe der Einmündung der Straße "Rasselberg". Er stürzte und zog sich eine Platzwunde und Schürfwunden im Gesicht zu. Eine Rettungswagenbesatzung übernahm die Erstversorgung sowie den anschließenden Transport in die Wetzlarer Klinik.

Wetzlar: Astra zerkratzt -

In der Brettschneiderstraße vergriffen sich Unbekannte an einem dort geparkten Opel. Am Montag (20.01.2020), zwischen 19.45 Uhr und 22.30 Uhr parkte der schwarze Astra am Straßenrand. Mit einem spitzen Gegenstand trieben die Täter Kratzer in den Lack der Beifahrerseite. Eine neue Lackierung wird mindestens 2.500 Euro kosten. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Schöffengrund-Niederquembach: Unfallfahrerin betrunken geflohen -

Gestern Abend (21.01.2020) scheiterte der Versuch einer 39-Jährigen, sich nach einem Verkehrsunfall aus dem Staub zu machen. Die in Wetzlar lebende Frau war gegen 20.15 Uhr mit ihrem Hyundai auf der Weingartenstraße unterwegs. Beim Vorbeifahren touchierte sie einen geparkten Opel Insignia. Absplitternde Fahrzeugteile vom Hyundai und dem Opel beschädigten einen dritten Wagen, eine Mercedes A-Klasse. Die Unfallfahrerin hielt zunächst an und wurde von einem Zeugen angesprochen. Allerdings setzte sie sich wieder in ihren Wagen und fuhr davon. Die Wetzlarerin stand offensichtlich erheblich unter Alkoholeinfluss. An der Halteranschrift trafen Polizisten die Unfallfahrerin an. Ein Alkoholtest erbrachte einen Wert von 1,97 Promille. Es folgten eine Blutentnahme und die Sicherstellung ihres Führerscheins. Die Polizei ermittelt wegen Straßenverkehrsgefährdung sowie wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Angaben zu den Blechschäden können derzeit noch nicht gemacht werden.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 0611/327663040

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill