Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill mehr verpassen.

17.01.2020 – 15:20

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: - Hakenkreuze geschmiert - Unfallfluchten in Hirzenhain und bei Oberscheld - Auf Promilleunfall folgt Blutentnahme - Kein Einbruch durch Kellertür -

Dillenburg (ots)

   -- 

Eschenburg-Eibelshausen: NABU-Hütte mit Nazisymbolen beschmiert -

Im zurückliegenden Vierteljahr beschmierten Unbekannte die Hütte der NABU-Gruppe Eibelshausen. Der frei zugängliche Beobachtungsposten liegt in der Feldgemarkung "Lohmühlenweiher". Die Täter sprühten Hakenkreuze und SS-Runen an die Innenwände. Wann die Unbekannten genau die Nazi-Symbole aufbrachten ist nicht bekannt. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass sie zwischen Mitte Oktober und dem gestrigen Donnerstag (16.01.2020) sprühten. Hinweise zu den Tätern nimmt die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070 entgegen.

Eschenburg-Hirzenhain: Grundstücksmauer gerammt und geflohen -

Im Zeitraum von Montag (13.01.2020), gegen 14.00 Uhr und Dienstag (14.01.2020), gegen 15.30 Uhr beschädigte ein Unfallfahrer in der Windhainstraße eine Grundstücksmauer. Der Flüchtige kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen gemauerten Eckpfosten der Mauer. Angaben zu den Reparaturkosten können noch nicht gemacht werden. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Dillenburg-Oberscheld: Ausgewichen und Leitplanke touchiert -

Zwei demolierte Leitplankenfelder und ein beschädigter BMW, das ist die Bilanz einer Verkehrsunfallflucht auf der Landstraße zwischen Oberscheld und Siegbach. Am Dienstagabend (14.01.2020) war ein Dillenburger mit seinem 5-er in Richtung Siegbach unterwegs. In einer Kurve kam ihm ein Fahrzeug teilweise auf seinem Fahrstreifen entgegen. Er musste nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden und prallte gegen die Leitplanke. Der Unfallfahrer fuhr in Richtung Oberscheld davon, ohne sich um den rund 3.000 Euro teuren Schaden seines Unfallgegners zu kümmern. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Wetzlar-Hermannstein: Kein Einbruch -

Auf Beute aus einem Einfamilienhaus im Oderweg hatten Einbrecher in den letzten acht Tagen gehofft. Im Zeitraum vom 09.01.2020 (Donnerstag) bis zum gestrigen Nachmittag (16.01.2020) versuchten die Diebe eine Kellertür aufzubrechen. Sie scheiterten und ließen einen Schaden von rund 400 Euro zurück. Zeugen, die die Täter beobachteten oder denen im Oderweg Personen oder Fahrzeuge in diesem Zusammenhang auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen.

Wetzlar: Mit Promille Unfall gebaut -

Auf einen Promillewert von 2,52 brachte es eine Unfallfahrerin gestern Abend (17.01.2020) in der Johann-Sebastian-Bach-Straße. Gegen 23.20 Uhr geriet die 39-Jährige mit ihrem Peugeot nach links von der Fahrbahn ab und prallte in einen dort geparkten Lkw. Die in Wetzlar lebende Unfallfahrerin blieb unverletzt. Sie musste mit auf die Wache, wo ihr ein Arzt Blut und die Polizisten den Führerschein abnahmen. Anschließend durfte sie die Polizeistation wieder verlassen. Die Schäden an Lkw und Peugeot belaufen sich auf ca. 4.500 Euro. Die Wetzlarerin erwartet nun eine Strafe wegen Straßenverkehrsgefährdung.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 0611/327663040

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell