Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

16.01.2020 – 12:58

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: - Frauen verunglücken mit Kutsche - Nach Unfallfluchten Zeugen gesucht - Einbrüche in Sinn und Altenkirchen - Tiguan aufgebrochen -

POL-LDK: - Frauen verunglücken mit Kutsche - Nach Unfallfluchten Zeugen gesucht - Einbrüche in Sinn und Altenkirchen - Tiguan aufgebrochen -
  • Bild-Infos
  • Download

Dillenburg (ots)

   -- 

Dillenburg: Pferde scheuen / Frauen verunglücken mit Kutsche -

Mit zum Teil schweren Verletzungen musste zwei Frauen nach einem Kutschenunfall gestern Morgen (15.01.2020) im Dillenburger Krankenhaus behandelt werden. Die beiden 17 und 25 Jahre alten Frauen waren gegen 10.35 Uhr mit einem Zweispänner im Wald bei Niederscheld unterwegs. Auf dem Waldweg kam ihnen ein Pkw entgegen, dessen Fahrer stoppte, um das Gespann vorbeifahren zu lassen. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass die beiden Pferde scheuten und die Kutscherin die Kontrolle über das Gefährt verlor. Die beiden Frauen stürzten von der Kutsche und die Pferde rissen aus. Nach mehreren hundert Metern kam die Kutsche in einer Kurve vom Waldweg ab. Eine Rettungswagenbesatzung übernahm die Erstversorgung der verunglückten Frauen. Eine kam mit Verdacht auf Unterschenkelbruch ins Dillenburger Krankenhaus, ihre Mitfahrerin klagte an der Unfallstelle unter anderem über Nackenschmerzen und wurde ebenfalls zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus transportiert. Die beiden Pferde zogen sich leichte Verletzungen zu, sie wurden versorgt und zurück in den Stall transportiert. Die Schäden an der Kutsche können derzeit noch nicht beziffert werden. Die Polizei sucht den Autofahrer, der am Mittwochnachmittag, gegen 10.35 Uhr, in der Verlängerung des Lützelbachtals bei Niederscheld im Wald auf die Kutsche traf, als wichtigen Zeugen und bittet ihn sich unter Tel.: (02771) 9070 zu melden.

Haiger: Unfallflucht am Kreisverkehr -

Der Unfallfluchtermittler der Dillenburger Polizei bittet nach einer Kollision am Kreisverkehr der Rodenbacher Straße um Mithilfe. Am Dienstagnachmittag (14.01.2020), gegen 14.30 Uhr war die Lenkerin eines braunen Lexus von der Haigerer Stadtmitte aus in den Kreisverkehr hineingefahren und wollte diesen in Richtung Allendorf wieder verlassen. Allerdings steuerte ein Lasterfahrer von Rodenbach kommend in den Kreisverkehr und die Haigererin musste bremsen und zurückschalten. Genau in diesem Moment prallte offensichtlich der ihr folgende Pkw auf das Heck ihres Lexus. Da sie zunächst vermutete sie habe sich verschaltet, setzte sie ihre Fahrt in Richtung Allendorf fort. Später entdeckte sie einen Schaden an der Heckstoßstange. Der Unfallfahrer hatte sie nicht auf die Kollision aufmerksam gemacht. Die Polizei sucht nun Zeugen des Zusammenstoßes und fragt: Wer hat den Unfall am Dienstagnachmittag im Kreisverkehr der Rodenbacher Straße und der B277 beobachtet? Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Sinn: Einbrecher unterwegs -

In der Nacht von Dienstag (14.01.2020) auf Mittwoch (15.01.2020) machten sich Einbrecher am ehemaligen Spritzenhaus und der evangelischen Kirchengemeinde im Ballersbacher Weg zu schaffen. Zunächst scheiterten die Täter mit dem Versuch die Eingangstür der Kirche aufzuhebeln. Anschließend brachen sie den Zugang zu einem Abstellraum und dem Heizungskeller auf. Offensichtlich machten sie hier keine Beute. Zurück blieb ein Aufbruchschaden von mindestens 2.000 Euro. Auch am ehemaligen Spritzenhaus, in der Nähe der Kirche, scheiterten die Einbrecher an der Zugangstür. Die Reparatur dieses Schadens wird etwa 800 Euro kosten. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Diebe beobachtet? Wem sind im Ballersbacher Weg in diesem Zusammenhang Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Greifenstein-Holzhausen: Nach Spiegelunfall weitergefahren -

Auf der Landstraße zwischen Ehringshausen-Katzenfurt und Holzhausen berührten sich am frühen Montagmorgen (13.01.2020) beim Vorbeifahren die Außenspiegel zweier Fahrzeuge. Gegen 06.55 Uhr war die Fahrerin eines weißen Seat Leon von Holzhausen in Richtung Katzenfurt unterwegs. Ausgangs einer Linkskurve geriet ein entgegenkommender Wagen teilweise auf die Fahrspur des Seats und die Spiegel krachten aneinander. Ohne sich um den rund 250 Euro teuren Schaden zu kümmern, fuhr der Unbekannte in Richtung Holzhausen weiter. Die Seatfahrerin kann lediglich sagen, dass der Unfallfahrer eine dunkle Limousine fuhr. Hinweise zu dem Unfallfahrer oder zu einer dunklen Limousine, die in diesem Zusammenhang einen frischen Unfallschaden am linken Außenspiegel aufweist, nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Hohenahr-Altenkirchen: In Einfamilienhaus eingebrochen -

Über die Terrassentür drangen Diebe in ein Einfamilienhaus in der Kollenbergstraße ein. Nachdem sie sich gewaltsam Zutritt verschafft hatten, durchwühlten sie Schränke und Kommoden. Eine Liste der gestohlenen Wertsachen liegt der Polizei noch nicht vor. Zeugen, die die Täter im Zeitraum von Montag (13.01.2020), gegen 19.00 Uhr bis Mittwoch (15.01.2020), gegen 08.00 Uhr beobachteten oder denen dort Personen oder Fahrzeuge auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen.

Wetzlar: Auto aufgebrochen -

Auf Beute aus einem silberfarbenen Tiguan hatten es Diebe im Niedergirmeser Weg abgesehen. Der VW parkte am 01.01.2020 (Mittwoch), zwischen 04.30 Uhr und 12.00 Uhr in Höhe der Hausnummer 57. Die Diebe schlugen eine Scheibe ein, entriegelten den Wagen und griffen sich ein Handyladekabel sowie ein Parfüm im Gesamtwert von rund 150 Euro. Eine neue Scheibe wird etwa 250 Euro kosten. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Solms-Oberndorf: Rollerfahrerin im Kreisverkehr übersehen / Polizei fahndet nach weißem Pkw mit LDK-Zulassung -

Ein Verkehrsunfall am Donnerstag vergangener Woche (09.01.2020) beschäftigt derzeit die Wetzlarer Polizei. Ein Autofahrer hatte eine Rollerfahrerin am Kreisverkehr der Braunfelser Straße ausgebremst. Gegen 17.10 Uhr war die 18-Jährige auf ihrem Bike im Kreisverkehr unterwegs. Zu dieser Zeit fuhr ein weißer Pkw mit LDK-Zulassung von der Braunfelser Straße aus, von Steindorf kommend, auf den Kreisverkehr zu. Der Fahrer erkannte die Bikerin offensichtlich im letzten Moment und stoppt den Wagen. Die Bikerin ihrerseits hatte die Situation ebenfalls im Blick und bremste vorsichtshalber ebenfalls bis zum Stillstand. Danach gab ihr der Fahrer im Auto ein Zeichen und die Waldsolmserin setzte ihre Fahrt im Kreisverkehr fort. Genau in diesem Moment steuerte der Mann mit seinem weißen Pkw in den Kreisverkehr hinein. Die junge Frau leitete eine Vollbremsung ein, um einen Zusammenstoß zu verhindern und stürzte dabei zu Boden. Der Unfallfahrer setzte seine Fahrt in Richtung Braunfels fort, ohne sich um die Gestürzte zu kümmern. Zwei Ersthelfer kümmerten sich um die Waldsolmserin. Sie zog sich Prellungen, ein Schleudertrauma sowie eine Gehirnerschütterung zu. Der Unfallfahrer war ca. 70 Jahre alt, hatte graue Haare und einen grauen Vollbart. Er trug eine schwarze Jacke und war Brillenträger. Auf dem Beifahrersitz saß eine Frau. Zu dem Wagen kann die Verunglückte lediglich sagen, dass es sich um einen weißen Pkw mit LDK-Zulassung handelte. Die Polizei bittet den Unfallfahrer sich unter Tel.: (06441) 9180 zu melden. Zudem suchen sie Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Fahrer oder dessen Fahrzeug machen können.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 0611/327663040

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell