Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

01.04.2019 – 16:16

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: - Felgen abmontiert - Unfallfluchten in Dillenburg und bei Herborn - Polizei sucht Unfallopfer! - Betrunken gegen Mauer gekracht - Kennzeichen gestohlen - Diesel im Dillfeld abgezapft -

Dillenburg (ots)

   -- 

Eschenburg-Wissenbach: Audi auf Steine aufgebockt -

Im Buchenweg schlugen vergangene Woche Felgendiebe zu. Im Zeitraum von Dienstag (26.03.2019), gegen 10.00 Uhr bis Freitag (29.03.2019), gegen 18.20 Uhr machten sich die Täter an dem auf einem Grundstück im Buchenweg abgestellten A4 zu schaffen. Sie ließen alle vier Räder samt Felgen mitgehen und setzten den Wagen auf vier Steine ab. Der Wert des Reifensatzes liegt bei rund 600 Euro. Hinweise zu den Dieben nehmen die Ermittler der Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070 entgegen.

Dillenburg: Spiegelunfall in der Baumgartenstraße / Parkplatzrempler an der Berufsschule -

Bei der Ermittlung geflüchteter Unfallfahrer bittet die Dillenburger Polizei um Mithilfe. Im Zeitraum vom 27.03.2019, gegen 20.00 Uhr, bis 28.03.2019, gegen 11.30 Uhr, erwischte es den Außenspiegel eines in der Baumgartenstraße geparkten Opels. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass der Unfallfahrer mit seinem Wagen in Richtung Tiergartenstraße fuhr und beim Vorbeifahren den Außenspiegel des schwarzen Astras touchierte. Ein neuer Spiegel wird etwa 350 Euro kosten. Am Freitag vergangener Woche (28.03.2019) ließ ein unbekannter Autofahrer nach einem Parkplatzrempler einen Schaden von knapp 600 Euro an einem Toyota zurück. Der blaue "Aygo" stand zwischen 07.50 Uhr und 13.00 Uhr in der Herwigstraße auf dem Parkplatz der Berufsschule. Beim Ein- oder Ausparken berührte der Unfallfahrer die hintere Stoßstange des Japaners. Hinweise zu beiden Unfällen nimmt die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070 entgegen.

Herborn - B 255: Lkw-Fahrer reißt Furche und flüchtet -

Etwa neun Felder beschädigte Schutzplanke und eine tiefe Furche im Straßengraben, blieben nach einer Verkehrsunfallflucht auf der Bundesstraße 255 zurück. Am Dienstagnachmittag (26.03.2019), gegen 15.30 Uhr war der Unfallfahrer zwischen Herborn und Driedorf in Richtung Westerwald unterwegs. Zwischen den beiden Abfahrten nach Schönbach kommt der Brummifahrer nach rechts von der Straße ab und beschädigt die Leitplanke. Nach einer ersten Einschätzung der Straßenmeisterei beläuft sich der Schaden auf mindestens 2.000 Euro. Nach Angaben von Zeugen hielt der Unfallfahrer an, schaute nach den Beschädigungen und setze anschließend seine Fahrt in Richtung Westerwald fort. Weitere Angaben zu dessen Zugmaschine mit Anhänger können die Zeugen nicht machen. Der Fahrer war zwischen 40 und 50 Jahre alt, etwa 170 bis 175 cm groß, von schlanker Gestalt und hatte mittelblonde Haare. Hinweise zu dem Lasterfahrer oder dessen Lkw erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Herborn-Seelbach: Betrunkener Autofahrer touchiert Kleintransporter / Polizei bittet Besitzer des schwarzen Kastenwagens sich zu melden. -

Am Freitagnachmittag (29.03.2019) zogen Herborner Polizisten einen betrunkenen Unfallfahrer aus dem Verkehr. Die Ermittler sind auf der Suche nach dem Unfallopfer - der Fahrer eines schwarzen Kastenwagens wird gebeten sich zu melden.

Schlangenlinien fallen einem Zeugen auf

Einem besorgten Verkehrsteilnehmer war der Mercedesfahrer auf der Bundesstraße 255 zwischen Bicken und Seelbach aufgefallen. Immer wieder fuhr die B-Klasse in Schlangenlinien und geriet zudem in den Gegenverkehr, worauf der Zeuge die Polizei informierte.

An Seelbacher Ampel prallt der Betrunkene gegen das Heck eines Transporters

An der Ampel in Höhe Seelbach ordnete sich der Fahrer auf dem Linksabbiegerstreifen ein. Als die Ampel für den Geradeausverkehr Grünlicht zeigte, fuhr der Mercedes an, zog nach rechts auf den Fahrstreifen in Richtung Herborn und touchierte mit der Stoßstange vorne rechts das Heck eines vorausfahrenden schwarzen Kleintransporters. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, ging die Fahrt für den Mercedesfahrer weiter. Ob der Transporterfahrer den Zusammenstoß bemerkte, ist nicht bekannt. Letztlich stoppte eine Streife der Herborner Polizei den Benz. Der 75-jährige Fahrer aus Haiger stand erheblich unter Alkoholeinfluss, sein Alkoholtest brachte es auf 2,75 Promille. Auf der Wache musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Die Ärztin machte sich Sorgen um den Gesundheitszustand des Unfallfahrers und empfahl weitere Untersuchungen im Krankenhaus. Eine Rettungswagenbesatzung übernahm seinen Transport ins Wetzlarer Klinikum.

Fahrer oder Halter vom schwarzen Transporter bitte die Herborner Polizei anrufen

Die Polizei sucht nach dem Fahrer des schwarzen Kleintransporters, der gegen 14.50 Uhr am Freitag einen Zusammenstoß mit der silberfarbenen B-Klasse des Haigerers hatte. Er wird dringend gebeten, sich unter Tel.: (02772) 47050 mit der Herborner Polizei in Verbindung zu setzen.

Herborn-Seelbach: Ungebremst gegen Mauer gekracht -

Zwei Verletze, ein demolierter Golf sowie eine beschädigte Gartenmauer, das ist die Bilanz eines Alkoholunfalls von Samstagabend (30.03.2019). Gegen 21.50 Uhr war der 22-jährige Golfpilot auf der Funkenbergstraße unterwegs. In einer 90-Grad-Kurve verlor der die Kontrolle über seinen VW und prallte in eine Gartenmauer. Sämtliche Airbags im Golf lösten beim Aufprall aus. Der aus Herborn stammende Unfallfahrer und sein 23-jähriger Mitfahrer kamen mit Prellungen und Verdacht auf Gehirnerschütterung in Krankenhäuser. Die Schäden am Golf und der Mauer beziffert die Polizei auf ca. 22.000 Euro. Das Display des Alkoholtestgerätes zeigte beim Fahrer einen Wert von 1,77 Promille an. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und die Polizisten stellten seinen Führerschein sicher. Auf ihn kommt nun ein Verfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung zu.

Greifenstein-Beilstein: Kennzeichen geklaut -

In der Nacht von Freitag (29.03.2019) auf Samstag (30.03.2019) schlugen Kennzeichendiebe in der Herborner Straße zu. Sie montierten sich das hintere Kennzeichen eines roten Polos ab. Hinweise zu den Dieben oder zum Verbleib des Nummernschildes DIL-XX 105 nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Wetzlar-Hermannstein: Dieseldiebe im Dillfeld -

Auf den Diesel aus Lkw-Tanks hatten es unbekannte Diebe im Dillfeld abgesehen. Sie knackten die Tankschlösser von drei Lastern und pumpten den Kraftstoff ab. Wie viel Diesel die Diebe in ihre Kanister fließen ließen, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Zeugen, die die Täter am Sonntag (31.03.2019, zwischen 14.00 Uhr und 20.00 Uhr im Dillfeld beobachteten, werden gebeten sich mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen (06441) 9180

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell