Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

15.11.2018 – 14:23

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: - Wand beschmiert - Scheiben eingeschlagen - Einbrüche scheitern - Tempomessung in Dillenburg - An Sportheim randaliert - Fordfahrer ignoriert Absperrung - Schrottsammler klauen ...

Dillenburg (ots)

   -- 

Dietzhölztal-Ewersbach: Wand beschmiert -

Mit der Kombination "6G" verewigten sich unbekannte Schmierfinken mit gelber Sprühfarbe auf einer Hallenwand in der Siegener Straße. Im Zeitraum von Dienstag (13.11.2018), gegen 19.00 Uhr bis Mittwoch (14.11.2018), gegen 08.00 Uhr brachten die Täter das Graffito auf eine Wand der Firma Rittal auf. Den Schaden beziffert die Polizei auf rund 2.500 Euro. Hinweise zu den Tätern nimmt die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070 entgegen.

Eschenburg-Eibelshausen: Einbruch scheitert -

In der Eiershäuser Straße versuchten Diebe in ein Haus einzudringen. Zwischen Dienstagabend (13.11.2018) und Mittwochmorgen (14.11.2018) beschädigten die Täter die Leuchte eines Bewegungsmelders und machten sich an einem Kellerfenster zu schaffen. Letztlich gelang es den Einbrechern nicht einzusteigen. Zurück blieben Schäden in Höhe von rund 200 Euro. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Dillenburg: Schultür in der Herwigstraße beschädigt -

Heute Morgen (15.11.2018) entdeckte ein Hausmeister der gewerblichen Schulen in der Herwigstraße eine beschädigte Scheibe. Unbekannte hatten zwischen Mittwochabend (14.11.2018) und der morgendlichen Entdeckung einen Stein gegen die Eingangstür geschleudert. Zurück blieben Risse in der etwa 1,5 x 1,5 Meter großen Scheibe. Die Reparatur wird etwa 500 Euro kosten. Hinweise zu den Vandalen nimmt die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070 entgegen.

Dillenburg: Tempomessung auf der Kasseler Straße -

Mit einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Kasseler Straße nahmen Mitarbeiter des Regionalen Verkehrsdienstes Lahn-Dill am Dienstag (13.11.2018) Raser ins Visier. Zwischen 16.00 Uhr und 21.00 Uhr durchfuhren 1.510 Fahrzeuge die Messtechnik. Von diesen hielten sich 174 Fahrzeugführer nicht an die maximale Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. In 160 Fällen blieben die Überschreitungen im Bereich von bis zum 20 km/h, was für die jeweiligen Fahrer ein Verwarnungsgeld von bis zu 35 Euro zur Folge hat. Mit 21 bis 30 km/h zu viel wurden 14 Schnellfahrer erwischt, auf sie kommen ein Bußgeld bis zu 100 Euro sowie ein Punkt in Flensburg zu. Mit mehr als 81 km/h auf dem Tacho waren vier Raser unterwegs: Alle vier Fahrzeuge sind im Lahn-Dill-Kreis zugelassen. Der Schnellste des Tages brachte es auf 89 km/h innerhalb geschlossener Ortschaften. Dem Quartett drohen 160 Euro Bußgeld, ein Monat Fahrverbot sowie zwei Punkte in der Verkehrssünderkartei in Flensburg.

Dillenburg: Scheiben eingeworfen -

An einer Lagerhalle am Güterbahnhof trieben Vandalen ihr Unwesen. Die Unbekannten schleuderten Schottersteine gegen die Scheibe einer Halle der Deutschen Bahn. Die Reparatur der Scheibe wird mindestens 500 Euro kosten. Zeugen, die die Täter in der Nacht von Dienstag (13.11.2018) auf Mittwoch (14.11.2018) in der Straße "Am Güterbahnhof" beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (02771) 9070 mit der Dillenburger Polizei in Verbindung zu setzen.

Driedorf: Beschädigungen an Sportheim -

In der Nacht von Mittwoch (14.11.2018) auf Donnerstag (15.11.2018) vergriffen sich Unbekannte an dem Gerätehäuschen auf dem Sportplatz im "Höllkopf-Stadion". Sie rissen ein Kunststofffallrohr sowie Kabel der Lautsprecheranlage von der Wand. Wie hoch die Schäden sind, kann momentan noch nicht gesagt werden. Zeugen, die die Täter beobachteten oder denen im Bereich des Stadions Personen oder Fahrzeuge auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (02772) 47050 mit der Herborner Polizei in Verbindung zu setzen.

Driedorf-Mademühlen: Kitafenster hält Einbrechern stand -

Auf Wertsachen aus dem Kindergarten in der Schulstraße hatten es unbekannte Diebe abgesehen. Sie versuchten ein Fenster zu einem Gruppenraum aufzuhebeln. Sie scheiterten und flüchteten unerkannt. Die Aufbruchschäden beziffert die Polizei auf ca. 250 Euro. Hinweise zu Personen, die sich zwischen Mittwochabend (14.11.2018), gegen 17.30 Uhr und Donnerstagfrüh (15.11.2018), gegen 07.00 Uhr auf dem Gelände aufhielten, nehmen die Ermittler der Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Ehringshausen - A45: Sperrung interessiert nicht -

Die Ignoranz eines 36-jährigen Fordfahrers bezahlte eine gleichaltrige Mitfahrerin mit einer Kopfplatzwunde. Gegen 00.45 Uhr heute Nacht (15.11.2018) meldete sich ein Mitarbeiter der Autobahnmeisterei in Ehringshausen. Dort waren mehrere Personen aufgetaucht, die offensichtlich in einen Unfall verwickelt waren. Zunächst war nicht klar, wo sich der Unfall zugetragen hatte und wie viele Personen insgesamt involviert waren. Letztlich fand man den Ford Galaxy völlig beschädigt auf einem Splitthaufen im abgesperrten Bereich der Autobahnausfahrt Ehringshausen. Der Fahrer hatte die A45 von Wetzlar kommend an der Anschlussstelle trotz bestehender Absperrungen verlassen und war in den Splitthaufen gekracht. Lediglich eine der insgesamt sechs Insassen wurde leicht verletzt. Der Galaxy war nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Ehringshausen: Schrottsammler schlagen zu -

Auf das Konto unbekannter Schrottsammler geht ein Diebstahl Mitte der Woche (14.11.2018) in der Straße "Am Bahnhof". Zeugen beobachteten zwischen 14.30 Uhr und 15.00 Uhr wie die Diebe auf einem Grundstück vier BMW-Alufelgen, drei Blechtüren samt Zargen, etwa 12 Drahtzaunelemente, rund 40 kg Kupferreste sowie eine Badewanne in ihren weißen Kastenwagen luden. Nach Einschätzung der Zeugen handelte es sich um sogenannte Schrottsammler. Die Männer stammten offensichtlich aus Südosteuropa, waren groß und kräftig und dunkel gekleidet. Weitere Angaben zu den Dieben oder ihren Transporter konnten die Zeugen nicht machen. Den Gesamtwert der Beute beziffert das Opfer auf ca. 2.000 Euro. Die Polizei sucht weitere Zeugen und fragt: Wer kann Angaben zu dem Duo oder den weißen Kastenwagen machen? Wo sind die Diebe noch aufgefallen? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Wetzlar-Niedergirmes: Kitascheiben beschädigt -

Auf rund 200 Euro schätzt die Kitaleitung den Schaden, den Unbekannte an vier Kellerfenstern des Gebäudes in der Weingartenstraße zurückließen. Derzeit ist noch nicht genau bekannt, wie die Beschädigungen zustande kamen. Vermutlich traten die Täter gegen die Scheiben oder sie schossen mit einem Ball dagegen. Momentan geht die Polizei davon aus, dass die Vandalen im Zeitraum vom 13.11.2018 (Dienstag), gegen 13.00 Uhr bis zum 14.11.2018 (Mittwoch), gegen 07.00 Uhr die Scheiben beschädigten. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Solms-Niederbiel: Einbruch in Mehrzweckhalle -

Unbekannte Diebe stiegen in der Nacht von Dienstag (13.11.2018) auf Mittwoch (14.11.2018) in einen Raum der Mehrzweckhalle in Niederbiel ein. Der Raum wird vom Vogelschutzverein genutzt. Die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt und ließen nach ersten Erkenntnissen zwei Bierflaschen mitgehen. Die Aufbruchschäden summieren sich auf ca. 200 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei
Twitter: www.twitter.com/polizei_mh
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell