Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Essen

11.10.2019 – 08:57

Feuerwehr Essen

FW-E: Akku eines Pedelecs brennt, eine Person mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus

FW-E: Akku eines Pedelecs brennt, eine Person mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus
  • Bild-Infos
  • Download

Essen-Altendorf, Hedwig-Dransfeld-Platz, 10.10.2019, 19.53 Uhr (ots)

Gestern Abend (10.10.2019) ist im Keller eines Mehrfamilienhauses am Hedwig-Dransfeld-Platz in Essen-Altendorf der Akku eines Pedelecs in Brand geraten. Der Brandrauch löste einen Rauchwarnmelder im Treppenhaus aus, die Hausbewohner wurden so auf das Geschehen aufmerksam. Der 55 Jahre alte Eigentümer des offensichtlich nachträglich elektrifizierten Fahrrades löschte den brennenden Akku noch vor Eintreffen der Feuerwehr ab und brachte ihn ins Freie. Dort flammte er nach einiger Zeit wieder auf, weshalb ihn Einsatzkräfte zwecks Kühlung in ein Behältnis mit Wasser legten. Keller und Treppenraum wurden mit einem Hochleistungslüfter belüftet, anschließende Schadstoffmessungen verliefen negativ. Der 55-jährige wurde nach notärztlicher Untersuchung mit dem Verdacht auf eine Rauchvergiftung in eine Klinik transportiert. Warum der Akku in Brand geriet, ist unklar. (MF)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell