Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDLD: Landauer Polizei - Eisige Kontrolle in den Morgenstunden

Landau (ots) - In den Morgenstunden des Dienstag wurden gezielt Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt ...

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

POL-MTK: Sondermeldung vom Dienstag, 05.02.2019 - Neue Polizisten im Main-Taunus-Kreis

Hofheim (ots) - Die Polizeidirektion Main-Taunus begrüßt 29 neue Kolleginnen und Kollegen, Hofheim am Taunus, ...

14.12.2017 – 14:23

Feuerwehr Essen

FW-E: Tierrettung in Essen-Kupferdreh, 18 Jahre alte Stute mit Hufen in Futterraufe verklemmt

FW-E: Tierrettung in Essen-Kupferdreh, 18 Jahre alte Stute mit Hufen in Futterraufe verklemmt
  • Bild-Infos
  • Download

Essen-Kupferdreh, Singscheider Weg, 14.12.2017, 08.38 Uhr (ots)

Heute früh sind die Männer der Feuerwache Kupferdreh zu einer Tierrettung ausgerückt. Ein Anrufer gab an, dass auf einer Pferdekoppel am Ende des Singscheider Weges ein Pferd in Not sei. Das Tier liege auf der Seite und könne sich offensichtlich nicht selbst befreien. Vor Ort bestätigte sich die beschriebene Situation. Zunächst war es schwierig, jemanden Verantwortlichen oder gar den Eigentümer des Tieres zu ermitteln. Unklar war und blieb auch die Frage, wie lange sich "Jamie" in der überaus schwierigen Situation befand. Nachdem ein herbeigerufener Tierarzt aus Essen-Heidhausen die Criollo-Appaloosa-Stute zunächst untersucht und begutachtet hatte, konnte das Pferd mit hydraulischem Rettungsgerät aus der Futterraufe befreit werden. Anschließend unterstützen die Männer das Tier so weit, dass es aufstehen konnte. Derzeit wird Jamie in einer Leichlinger Pferdeklinik behandelt. Ob sie das Geschehene folgenlos übersteht, ist noch nicht endgültig geklärt. Die Unglücksursache ist ebenfalls unklar. Ein Fachmann des Veterinäramtes sagte, dass Futterraufe und Gatter in einem den Anforderungen entsprechenden Zustand seien. (MF)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Essen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung