Feuerwehr Essen

FW-E: Dachgeschosswohnung ausgebrannt, fünf Verletze transportiert

    Essen (ots) - Fronhausen, Seibertzstraße, 02.11.2007, 8:15 Uhr Gegen viertel nach acht wurde der Leitstelle der Feuerwehr Essen durch mehrere Anrufer ein Feuer in der Berliner Straße gemeldet. Bei Eintreffen der Feuerwehr schlugen Flammen aus einer Dachgaube im dritten Obergeschoss des Gebäudes. Zum Brandzeitpunkt befanden sich in der Wohnung drei Personen - eine Mutter mit zwei Kinder - die die Wohnung nach vergeblichen Löschversuchen aus eigener Kraft verlassen konnten. Diese drei Personen, sowie zwei Kinder aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoss wurden vor Ort von einem Notarzt versorgt und vorsorglich den umliegenden Krankenhäusern zugeführt. Die Feuerwehr löschte den Brand mit mehreren Trupps im Innenangriff und über zwei Drehleitern. Teilweise musste die Dacheindeckung entfernt werden. Die anderen Anwohner, sowie die Bewohner des Nachbarhauses, mussten Ihre Wohnungen für die Dauer der Löscharbeiten verlassen und wurden in einem Bus der EVAG vom Rettungsdienst betreut. Für die Dauer der Löscharbeiten wurde die Berliner Straße, sowie die Seibertzstraße voll gesperrt. Die Feuerwehr war mit ca. 40 Einsatzkräften vor Ort. Zur Ermittlung der Brandursache hat die Polizei die Einsatzstelle nach Abschluss der Löscharbeiten übernommen. (MK)


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Pressestelle
Matthias Kalthöner
Telefon: 0201/12-39
Fax: 0201/228233
E-Mail: matthias.kalthoener@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: