Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter

24.03.2019 – 13:15

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariates Peine Sa., 23.03.2019, 12.00 Uhr bis So., 24.03.2019, 12.00 Uhr

Peine (ots)

Einbruch in Wendeburger Wohnung In dem Zeitraum von Donnerstag Abend bis Samstag Nacht brachen unbekannte Täter in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus der Gemeinde Wendeburg in der Peiner Straße in Wendeburg ein. Dem dortigen Bewohner wurden Kleidungsstücke und sein Smartphone entwendet.

Kellerräume aufgebrochen In der Zeit von Freitag Nachmittag bis Samstag Mittag wurden in einem Mehrfamilienhaus in Vöhrum, Unter dem Spring, zwei Kellerräume von unbekannten Tätern aufgebrochen. Aus einem Kellerraum wurde Werzeug entwendet.

Durch Feuer Bootssteg beschädigt Sinnigerweise auf dem hölzernen Bootssteg der Kanuabteilung des MTV Vater Jahn Peine, Hollandsmühle in Peine, entfachten unbekannte Täter in der Zeit von Donnerstag Nachmittag bis Freitag Mittag ein Lagerfeuer. Dadurch wurde der Holzsteg nicht unerheblich beschädigt. Hinweise bitte an die Polizei Peine unter: 05171/999-0.

Glück im Unglück Zu einem Unglücksfall mit glücklichem Ausgang kam es am Sonntagvormittag in der Gemarkung Bortfeld. Beim Joggen am Ufer des Stichkanals, in Höhe der Einmündung Mittellandkanal, stürzte die Joggingkarre einer 30jährigen Vechelderin, mitsamt dem 6 Monate alten Säugling, in den Kanal. Geistesgegenwärtig sprang die Mutter hinterher. Ihr gelang es den Jungen aus der Karre zu befreien und trotz Spundwand über eine Leiter an das rettende Kanalufer zu bringen. Dort kümmerten sich zunächst aufmerksame Passanten um die beiden total durchnäßten und unterkühlten Personen und begleiteten sie bis zur Langen Straße in Bortfeld. Nach Eintreffen von Polizei und Rettungsdiensten wurden beide mit dem Rtw dem Klinikum Holwedestraße in Braunschweig zugeführt. Nach ambulanter Behandlung konnten beide am Sonntagmittag entlassen werden. Letztendlich wurden die am Kanal zurückgelassenen Sachen von Mutter und Sohn von hilfreichen Passanten eingesammelt und bei der Wohnadresse der Familie abgegeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Dienstschichtleiter: Schober, KHK
Telefon: 05171 / 99 90
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell