Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

ZOLL-F: Waffenarsenal in Rheinland-Pfalz entdeckt

Frankfurt am Main/Landkreis Kaiserslautern/Landkreis Kusel (ots) - Insgesamt 19 Schusswaffen, Sprengstoff und ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

25.12.2018 – 14:28

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht des Polizeikommissariats Peine vom 25. Dezember 2018 Teil 2

Peine (ots)

Einbruch in Büroräume - Zwei Täter gestellt

Am 23.12.2018, gegen 13:40 Uhr, wurde in Ilsede, Am Kalischacht, in das Büro eines dort ansässigen Betriebes eingebrochen. Zeugen, die die Tat beobachteten, konnten die beiden Einbrecher, zwei Jugendliche im Alter von 14 Jahren, beim Verlassen des Grundstücks anhalten und bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festhalten. Bei der Durchsuchung der mitgeführten Sachen wurden diverse Einbruchwerkzeuge und die Beute in Form von zwei Flaschen Sekt und drei Paketen Mehl von den Beamten aufgefunden. Nach Feststellung der Personalien und ersten Befragungen auf der Polizeiwache wurden die beiden Jugendlichen den Eltern übergeben. Sie erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Einbruchs.

Einbruch in Kellerräumen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden im Maschweg in Peine in einem Mehrfamilienhaus insgesamt 8 Keller aufgebrochen und durchsucht. Der oder die bisher unbekannten Täter entwendete hieraus nach bisherigen Erkenntnissen neben diversen Werkzeugen auch weitere Gegenstände, die noch nicht alle fest stehen, da bisher auch noch nicht alle Eigentümer ermittelt werden konnten. Die bisher bekannte Schadenshöhe beträgt ca. 1.000,- Euro.

Baumumrandung angezündet

Am Sonntag, gegen 06:15 Uhr, kam es in Vechelde, Berliner Straße, auf dem dortigen Schulhof zum Brand einer Kunststoffumrandung, die um einen dortigen Baum angebracht gewesen war. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde sie vorsätzlich in Brand gesteckt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000,- Euro.

Mit Softairwaffe Autos beschossen

Am Sonntag, gegen 12:10 Uhr, ging bei der Polizei die Meldung ein, dass in Dungelbeck, auf der Alten Landstraße eine männliche Person mit einer Waffe auf vorbeifahrende Pkws schießen würde. Vor Ort trafen die eingesetzten Beamten auf einen 20-jährigen Heranwachsenden, der aus einer Wohnung heraus mit einer Softairwaffe kleine Kunststoffkugeln nicht nur auf vorbeifahrende Autos, sondern auch auf eine zufällig dort vorbeikommende 32-Jährige geschossen hatte. Die Frau wurde nach bisherigen Erkenntnissen jedoch nicht getroffen. Die Waffe des 20-Jährigen wurde sichergestellt und ihn erwartet nun Ermittlungsverfahren. Über die Gründe seines Handels konnte der 20-Jährige bisher keine plausible Antwort geben.

Sachbeschädigungen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden in Edemissen, auf einem Grundstück in Dorf's Acker eine Formzypresse aus dem Boden gerissen und eine Weihnachtsbeleuchtung abgerissen. Die Zypresse wurde von dem oder den unbekannten Tätern ca. 100 m weit die Straße heruntergezogen und dann liegen gelassen. Der Sachschaden beträgt ca. 200 Euro.

Ebenfalls in Edemissen wurde am Sonntag in der Zeit von 18:15 Uhr bis 19:45 Uhr im Alten Kirchweg ein dort abgestellter Pkw beschädigt. Hier beschädigten Unbekannte den linken Außenspiegel eines VW Golf. Der Sachschaden liegt bei ca. 250 Euro.

In Ilsede wurden in der Nacht zu Heiligabend an der Straße Ilseder Hütte sämtliche Scheiben der dortigen Fahrgastunterstände mit einem unbekannten Gegenstand eingeschlagen. Die Schadenshöhe beträgt ca. 10.000,- Euro.

Fahrt unter Alkoholeinfluss

Am 23.12.2018, gegen 09:10 Uhr, wurde in Ölsburg, auf dem Schwarzer Weg, ein 57-Jähriger auf seinem Mofa von der Polizei kontrolliert. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der Mann unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stand. Ein von ihm durchgeführter Alkoholtest ergab einen AAK-Wert von 2,50 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-112
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell