Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter

17.11.2018 – 12:06

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter, aus Anlass eines Verkehrsunfalls vom 16.11.2018, 23:45 Uhr.

Salzgitter (ots)

Alkoholisierte Frau verursacht einen Verkehrsunfall. 11 Monate altes Kind befand sich im Pkw. Ort: A 39, von Braunschweig in Richtung Salzgitter, Anschlussstelle Watenstedt. Zeit: Freitag, 16.11.2018, 23:45 Uhr. Hergang: Sowohl die von ihr in einem Pkw Audi gefahrene Geschwindigkeit, als auch den Grad ihrer eigenen Alkoholisierung hatte eine 31-jährige Frau aus Braunschweig offensichtlich unterschätzt, als sie bei dem Versuch, von der A39 an der Anschlussstelle Watenstedt abzufahren, von der Fahrbahn abkam und mit der Schutzplanke kollidierte. Zum Glück blieben sowohl die Frau, als auch ihr 11 Monate altes Kleinkind, das sich ebenfalls im Pkw befand, unverletzt. Der an dem Pkw entstandene Sachschaden wird auf 15.000 Euro geschätzt. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Auch mehrere Elemente der Schutzplanke wurden beschädigt. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,3 Promille. Der Frau wurde eine Blutprobe entnommen. Ihr Führerschein wurde sichergestellt. Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme und der Bergungsarbeiten musste die Anschlussstelle Watenstedt voll gesperrt werden. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurden die Frau und ihr Kind in die Obhut der (Groß-) Mutter übergeben.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
PHK Ertel
Telefon: 05341/ 1897-217
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter
Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter