Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: 15-Jährige vermisst

Herzogenrath/Aachen (ots) - Seit dem 01.01.2019 wird die 15-jährige Vivian Körfer vermisst. Sie war bis zu ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

19.12.2018 – 13:00

Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: Pressemitteilungen der Polizeiinspektion Goslar vom 19.12.18

Goslar (ots)

Zeuge gesucht

Am Dienstag, den 01.12.18 kam es gegen 19.00 Uhr in der Haltebucht der Astfelder Straße gegenüber dem ehemaligen ALDI-Markt zu einem letztlich handgreiflichen Streit zwischen zwei Autofahrern. Die Streithähne wurden durch einen jüngeren Passanten, der darauf zu kam, getrennt.

Dieser Zeuge wird gebeten sich mit der Polizei Goslar unter der Rufnummer 3390 in Verbindung zu setzen.

Räuberischer Diebstahl

Am gestrigen Abend betrat ein 38jähriger Mann gemeinsam mit seiner 36jährigen Begleiterin einen Elektrofachmarkt in Goslar. Der Mann begab sich in dem Markt in die Computerabteilung und entnahm eine externe Festplatte aus der Auslage. Diese trennte er von der Umverpackung und steckte sie in die Hosentasche. Anschließend passierte der Mann den Kassenbereich, ohne die Festplatte zu bezahlen. Seine Begleiterin hatte den Markt zu diesem Zeitpunkt bereits verlassen. Der Kaufhausdetektiv beobachtete den Diebstahl und sprach den Mann vor dem Geschäft an. Auf dem Weg zum Büro versuchte der Dieb zweimal zu flüchten. Das konnte der Detektiv jedoch verhindern und rief die Polizei. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme stellte die Polizei fest, dass gegen den Mann ein Haftbefehl besteht und, dass sowohl er wie auch seine Begleiterin Drogen komsumiert hatten. Neben den zu eingeleiteten Strafverfahren wird der Mann Weihnachten nun auch nicht zu Hause verbringen. Es erfolgte die Vorführung beim Gericht und anschließend die Einlieferung in das Gefängnis. / botmic

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Goslar
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung