Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Goslar

03.08.2018 – 13:00

Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: Pressemitteilungen der Polizeiinspektion Goslar vom 03.08.2018

Goslar (ots)

Randalierer leistete heftigen Widerstand

Am 02.08.18, kurz nach 14.00 Uhr, wurde der Polizei eine randalierende Person in der Klubgartenstr. in Goslar gemeldet. Diese Meldung war keineswegs übertrieben.

Die eingesetzten Beamten mussten umgehend Verstärkung anfordern, da der 35-jährige und hinreichend polizeibekannte Mann auch nach ihrem Eintreffen ein äußerst aggressives Verhalten zeigte und die Einsatzkräfte lautstark beleidigte und bedrohte. Im Verlauf des Vormittags war der Beschuldigte bereits zweimal wegen eines Diebstahls und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz straffällig geworden.

Ein Klappmesser, welches er am hinteren Hosenbund trug, konnten die Beamten dem aus Leipzig stammenden Mann sofort abnehmen. Der erheblich unter Alkoholeinfluss und Betäubungsmitteln stehende Beschuldigte versuchte jedoch, sich seiner Ingewahrsamnahme durch Flucht zu entziehen.

Ein Beamter bekam ihn zu fassen, wurde jedoch von diesem unmittelbar mit der Faust ins Gesicht geschlagen und gegen das Knie getreten. Der angegriffene Beamte ist nicht weiter dienstfähig. Letztlich musste der 35-Jährige aufgrund seines Zustandes nach dem Nds. PsychKG in eine psychiatrische Klinik eingewiesen werden.

   - Mit zwei Fahrrädern und Marihuana im Gepäck unterwegs 

Am 02.08.18, gegen 23.40 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizei Goslar einen 20-jährigen Mann, der zwei Fahrräder auf der Jakobistr. entlang schob. Eines der Räder, ein hochwertiges Mountainbike der Marke Bulls, wollte er nach eigenen Angaben kurz zuvor für 500 EUR gekauft haben.

Die Angaben des Mannes wirkten unglaubhaft und da er sich nicht ausweisen konnte, wurde er mitsamt den Fahrrädern zur Wache verbracht. Bei der Durchsuchung des Rucksacks des Mannes wurden mehrere abgepackte Konsumeinheiten Marihuana gefunden und sichergestellt. Ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde eingeleitet. Die Fahrräder wurden ebenfalls zur Klärung der Eigentümerschaft sichergestellt. Nach Feststellung der Identität des aus Braunschweig stammenden Mannes wurde dieser entlassen.

   - Zu tief ins Glas geschaut 

Ein 68-jähriger Goslarer wurde mit seinem PKW am 02.08.18, kurz nach 23.00 Uhr, im Bergtal in Goslar kontrolliert. Dabei wurde eine alkoholische Beeinflussung festgestellt. Der Alkoholtest ergab einen Wert von knapp 0,7 Promille, so dass ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und dem 68-Jährigen die Weiterfahrt untersagt wurde.

   - Baumaschinen entwendet 

Bislang unbekannte Täter drangen im Zeitraum von Mi., 01.08.2018,14.30 Uhr - Do., 02.08.2018, 06.30 Uhr, auf ein Firmengelände an der Halberstädter Str. in Oker ein, und entwendeten dort eine Rüttelplatte, einen Verdichter, sowie eine Schubkarre. Der Schaden wird auf ca. 2.000 EUR geschätzt. Die Polizei Goslar bittet mögliche Zeugen, sich unter 05321 / 3390 zu melden.

   - Mit nicht versichertem Motorroller gestürzt 

Am 02.08.18, gegen 14.05 Uhr, befuhr ein 51-jähriger Goslarer mit seinem Motorroller im Bereich Baßgeige die Alte Heerstraße in Rtg. Grauhöfer Landwehr. In Höhe Hausnr. 20 A bemerkte er zu spät, dass vor ihm eine 56-jährige Goslarerin mit ihrem PKW Hyundai am Fahrbahnrand gehalten hatte. Bei dem Bremsmanöver kam er zu Fall und rutschte mit seinem Fahrzeug unter das Heck des PKW. Der 51-Jährige wurde hierbei leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 EUR. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Versicherungsschutz für den Roller abgelaufen war./MaLü

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Goslar