Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: 5 Verletzte bei Unfall in Langenfeld -1905024-

Mettmann (ots) - Am Samstag, 04.05.19, kam es in den frühen Morgenstunden in Langenfeld-Richrath zu einem ...

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn

09.04.2019 – 12:16

Polizei Paderborn

POL-PB: Anhängelast um fast eine Tonne überschritten

Paderborn (ots)

Obwohl er eigentlich sparen wollte, dürfte es jetzt teuer für einen 56-jährigen Paderborner Garten- und Landschaftsbauer werden. Er war am Montag gegen 12:00 Uhr von Polizeibeamten in der Bahnhofstraße gestoppt worden, weil der mit Split beladene Anhänger an seinem VW-Bulli offensichtlich überladen war. Die Wägung auf einer Fahrzeug-Waage förderte dann auch zu Tage, dass die zulässige Anhängelast des Bullis um fast eine Tonne überschritten war. Auf den Mann kommt jetzt ein Bußgeldbescheid über mindestens 425 Euro sowie ein Punkt in Flensburg zu. Da sich bei Überschreitung der zulässigen Anhängelast das Fahrverhalten eines Gespannes deutlich verändert, birgt dieser Verstoß ein erhebliches Gefährdungspotential im Straßenverkehr und ist deshalb mit hoher Geldbuße bewehrt.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Telefon: 05251/306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn