Polizei Paderborn

POL-PB: Anzeige nach Schießübungen auf Spiel- und Rastplatz

Paderborn (ots) - (mb) Wegen Verstößen gegen das Waffengesetz hat die Polizei einen 34-jährigen Mann angezeigt und seine Luftdruckwaffen sichergestellt. Am Dienstag meldeten sich gegen 19.00 Uhr Zeugen bei der Polizei und berichteten von Schüssen auf dem Rast- und Spielplatz am Parkplatz "Hindahls Kreuz" am Horner Hellweg in Neuenbeken. Ein Streifenteam traf am Einsatzort auf mehrere Familien mit Kindern, die sich zum Grillen auf der Grünfläche getroffen hatten. In einem Auto entdeckten die Polizisten einen Koffer mit einem Luftgewehr und einer Luftpistole sowie passender Munition. Nach anfänglichem Leugnen räumte der 34-jährige Besitzer ein, mit den Waffen auf einen Baum geschossen zu haben. Entsprechende Projektile konnten aufgefunden werden. Laut Waffengesetz ist das Schießen mit solchen Waffen nur auf Schießsportstätten oder umfriedeten Privatgrundstücken erlaubt. Das hätte der Inhaber eines kleinen Waffenscheins wissen müssen. Jetzt läuft eine Anzeige gegen ihn.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: