Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des Diebstahls in der Altstadt

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Freitag, den 28.09.2018, gegen 11:00 Uhr, entwendeten zwei bislang unbekannte ...

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 22.01.2019

Limburg (ots) - 1. Betrüger treiben im Kreisgebiet ihr Unwesen, Kreis Limburg-Weilburg, (si)In den letzten ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

11.01.2019 – 10:25

Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: 190111.1 Brunsbüttel: MARPOL-Kontrolle

Brunsbüttel (ots)

Am Donnerstag haben Beamte des Wasserschutzpolizeireviers Brunsbüttel ein unter dänischer Flagge fahrendes Tankschiff im Ölhafen Brunsbüttel einer MARPOL- Kontrolle unterzogen und dabei einige Mängel entdeckt.

Bei der Kontrolle der Wartungsintervalle für die Abwasseraufbereitungsanlage stellten die Polizisten fest, dass keine genügende Wartung der Anlage stattgefunden hat. Die Anlage war dadurch stark verschmutzt. Weiterhin fiel auf, dass wichtige Leitungen verstopft waren. Eine anschließende Beprobung des Abwassers lieferte keinen Nachweis auf das Desinfektionsmittel Chlor, so dass das Schiff "Ternvind", Heimathafen Skagen, nicht ausreichend desinfiziertes Abwasser in das deutsche Küstenmeer abließ.

Gegen den verantwortlichen Ersten Maschinisten leiteten die Beamten ein Bußgeldverfahren ein. Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie setzte eine Sicherheitsleistung von 800 Euro fest.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Itzehoe