Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BOR: Borken - 1. Nachtrag zu: 78-jährige Frau wird vermisst

Borken (ots) - Die bisherigen intensiven Suchmaßnahmen, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber und einen ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

18.01.2019 – 14:14

Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: Alkohol und Drogen am Steuer - Vier Verkehrsteilnehmer fallen auf

Gelsenkirchen (ots)

Im Rahmen von allgemeinen Verkehrskontrollen sind allein am heutigen Tag, 18.01.2019, in der Zeit von 2.35 Uhr bis 8.20 Uhr vier Personen mit Alkohol oder Drogen am Steuer erwischt worden. Am frühen Morgen um 2.35 Uhr brachte ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest bei einem 18-jährigen Gelsenkirchener ein positives Ergebnis. Die Polizeibeamten kontrollierten ihn auf der Wickingstraße in der Neustadt. Auf der Wache wurde dem Mann durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Die Beamten untersagten ihm die Weiterfahrt. Um 4.15 Uhr fiel den Einsatzkräften ein 24-jähriger Gelsenkirchener am Junkerweg, ebenfalls in der Neustadt, auf. Auch er willigte in einen freiwilligen Drogenvortest ein, der positiv war. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Durch den Arzt wurde ihm auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen. Um 8.15 Uhr ergab der von den Polizeibeamten durchgeführte Vortest bei einem 19 Jahre alten Hertener, der auf der Neidenburger Straße in Buer kontrolliert wurde, einen Verdacht auf den Missbrauch von Amphetaminen. Auch ihm entnahm ein Arzt auf der Polizeiwache eine Blutprobe und auch er musste sein Auto stehen lassen. Schlussendlich kontrollierten die Beamten einen 56-jährigen Gelsenkirchener auf der Oststraße in Erle. Da der Mann deutlich nach Alkohol roch, führten die Beamten einen freiwilligen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 2,06 Promille. Zudem gab der Mann an, keine gültige Fahrerlaubnis zu haben. Das Auto musste er vor Ort stehen lassen. Auf der Wache wurde auch ihm einen Blutprobe entnommen. Sein Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt. Polizisten untersagten ihm eindringlich das Führen von Kraftfahrzeugen aller Art. Die Beschuldigten müssen sich wegen der Teilnahme am Straßenverkehr unter der Einwirkung von Drogen oder Alkohol verantworten. Der zuletzt Genannte muss sich zudem wegen des Führens eines Kraftfahrzeuges ohne Fahrerlaubnis (Paragraph 21, StVG) verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Thomas Nowaczyk
Telefon: 0209 365-2013
E-Mail: thomas01.nowaczyk@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell