Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Krefeld mehr verpassen.

26.03.2020 – 12:16

Polizeipräsidium Krefeld

POL-KR: Stadtmitte: Nach Streit - Hundehalter lässt Hund los - Ein Mann leicht verletzt - Zeugen gesucht

Krefeld (ots)

Am gestrigen Mittwoch (25. März 2020) hat ein Hundehalter nach einem Streit seinen Hund auf einen Fußgänger losgelassen. Er wurde leicht verletzt. Die Polizei sucht nach dem Hundehalter.

Gegen 23:30 Uhr ging der 23-jährige Mann mit zwei Freunden und deren Hund spazieren. An der Kreuzung Geldernsche Straße / Oranierring gerieten sie mit zwei Männern, die ebenfalls mit ihren Hunden unterwegs waren, in einen Streit. Als der 23-jährige Krefelder versuchte, den Streit zu schlichten, ließ einer der Männer seinen Hund auf ihn los. Der biss ihm in den Arm. Anschließend schlug ihm der Hundehalter zwei Mal mit der Faust ins Gesicht. Dann flüchten die beiden Männer mit ihren Hunden in Richtung Moritzplatz.

Das Opfer informierte die Polizei. Es blieb leicht verletzt, so dass eine medizinische Behandlung nicht erforderlich war. Eine Fahndung blieb erfolglos.

Die beiden Tatverdächtigen sind etwa 40 bis 50 Jahre alt und haben eine normale Statur. Sie trugen dunkle Jacken. Der Angreifer hatte blonde Haare und trug eine Brille. Sein Hund ist groß und hat schwarzes Fell, der Hund seines Begleiters ist mittelgroß und hat schwarz-weißes Fell.

Für Hinweise wenden Sie sich bitte an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 6340 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de. (183)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Telefon: 02151 634 1111   
oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0
https://krefeld.polizei.nrw/
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Krefeld
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Krefeld