Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Krefeld

21.06.2018 – 12:10

Polizeipräsidium Krefeld

POL-KR: Inrath
Kliedbruch: Radfahrer bedroht Motorradfahrer mit Spielzeugwaffe - Polizei sucht Zeugen

Krefeld (ots)

Am gestrigen Mittwoch (20. Juni 2018) hat ein Mann einen 16-jährigen Krefelder auf der Hülser Straße vom Motorrad geschubst und mit einer Spielzeugwaffe bedroht. Der 16-Jährige wurde körperlich leicht verletzt.

Gegen 12:30 Uhr stand ein 16-jähriger Motorradfahrer an einer roten Ampel an der Kreuzung Hülser Straße / Voithstraße. Neben ihm stoppte ein Radfahrer. Dieser sprach den Motorradfahrer zunächst an, bevor er unvermittelt eine Waffe zückte, sie dem Krefelder an den Hals hielt und abdrückte, sodass es laut knallte. Wie sich erst später herausstellte, handelte es sich um eine täuschend echt aussehende Spielzeugwaffe.

Der Radfahrer schubste den 16-Jährigen anschließend von seinem Motorrad, sodass er zu Boden stürzte. Dabei verletzte sich der Jugendliche leicht. Anschließend flüchtete der Angreifer mit einem älteren Herrenrad in Richtung Hüls.

Der Täter ist circa 1,80 bis 1,85 Meter groß und etwa 25 bis 30 Jahre alt. Er ist von stabiler Statur und hat laut Zeugen ein "dickliches" Gesicht sowie sehr kurze, "stoppelige" Haare. Er trug einen Pullover mit Reißverschluss. Zudem hat er ein auffälliges Muttermal oder einen Pickel neben der Nase. Sein Erscheinungsbild wird als osteuropäisch beschrieben.

Für Hinweise wenden Sie sich bitte an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 6340 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de. (391)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Telefon: 02151 634 1111   
oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0
www.polizei.nrw.de/krefeld
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Krefeld
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung