Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Duisburg

31.05.2019 – 14:22

Polizei Duisburg

POL-DU: Altstadt: Sicherheit für Radfahrer - Polizei informiert

POL-DU: Altstadt: Sicherheit für Radfahrer - Polizei informiert
  • Bild-Infos
  • Download

Duisburg (ots)

Im Rahmen eines landesweiten Aktionstages "Fahrrad und Pedelec" informieren und kontrollieren die Polizisten des Duisburger Verkehrsdienstes am kommenden Montag (3. Juni) über die Gefahren im Straßenverkehr. Die Beamten werden Fahrrad- und Pedelecfahrer gezielt im Stadtgebiet ansprechen. Zusätzlich wird es unter anderem für Kinder an Grundschulen und Kindergärten Radtrainings geben. Auf dem Averdunkplatz steht ab 11 Uhr der "Tote Winkel" im Fokus. Die Beamten von der Verkehrsunfallprävention zeigen zusammen mit der Dekra allen Interessenten, wie dieses unsichtbare Sichtfeld entsteht. Sie geben praktische Tipps, wie ein toter Winkel vermieden wird und wie man Fußgänger und Radfahrer besser erkennen kann. Immer wieder kommt es auch in Duisburg zu Unfällen, bei denen Zweiradfahrer sowohl als Opfer als Verursacher beteiligt sind. Insgesamt gab es im vergangenen Jahr 431 Unfälle mit Rad- und Pedelecfahrern (408: Fahrrad, 23: Pedelec). 2017 waren es im Vergleich 407 (387: Fahrrad, 20: Pedelec). Auch in diesem Jahr waren Zweiradfahrer schon in zwei tragische Unfälle mit Todesfolge involviert. So starb im Februar ein 62-jähriger Fahrradfahrer Mann infolge eines Radunfalls auf der Emscherstraße. Polizeipräsidentin Dr. Elke Bartels betont: "Jeder Verkehrstote ist einer zu viel. Mit unseren Aktionen, Kontrollen und der umfangreichen Aufklärung wollen wir das Bewusstsein aller Verkehrsteilnehmer schärfen und daran appellieren, sich mit viel Rücksicht im Verkehr zu bewegen." (stb)

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801045
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell