Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
Keine Meldung von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

25.01.2020 – 10:41

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus, für Samstag, den 25.01.2020

Hofheim (ots)

1. Eigentumsdelikte

Einbrecher zündelt in Kindertagesstätte - Festnahme

Tatort: 65812 Bad Soden am Taunus, Drei-Linden-Straße,
        Kindertagesstätte u. Kirchengebäude 

Tatzeit: 25.01.2020, 02:24 Uhr

Ein Einbrecher konnte am frühen Samstagmorgen in Bad Soden an der dortigen Kindertagesstätte festgenommen werden. Wie sich herausstellte, hatte er zuvor gezündelt und auch versucht in die angrenzende Kirche einzusteigen.

Durch eine Anwohnerin der Kindertagesstätte "Drei Linden" in Bad Soden am Taunus wurde ein aktuell stattfindender Einbruch festgestellt und über den 110-Notruf der Polizei gemeldet. Umgehend wurden mehrere Streifen der Polizeidirektion Main-Taunus zum Tatort entsandt. Am Einsatzort konnte durch die eingetroffenen Streifen in der Kindertagesstätte Feuerschein wahrgenommen werden. Kurz darauf flüchtete der männliche Täter durch die Einstiegsstelle aus dem Gebäude und konnte sofort festgenommen werden.

Der Brand wurde von den eingesetzten Beamten gelöscht. Der 19-jährige Beschuldigte führte Einbruchswerkzeug, Brandbeschleuniger, Kerzen und ein Feuerzeug mit sich.

Im Rahmen der Tatortaufnahme wurde ein weiterer versuchter Einbruchdiebstahl in der benachbarten Kirche festgestellt. Hier war eine Scheibe eingeschlagen worden. Beide Taten wurden vom Beschuldigten vor Ort eingeräumt. Der Beschuldigte war zur Tatzeit leicht alkoholisiert. Durch die alarmierte Feuerwehr wurden Nachlöscharbeiten durchgeführt. Es entstand ein Gesamtschaden von geschätzten 6.500 Euro.

Da der Beschuldigte zusätzlich über die niederländische Staatsbürgerschaft und er über Kontakte in die Niederlande verfügt, wird er auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main dem Haftrichter beim Amtsgericht Frankfurt am Main wegen Fluchtgefahr vorgeführt.

2. Gewaltdelikte

   - 

3. Verkehrsdelikte

3.1. Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss und ohne Führerschein

Tatort: 65830 Kriftel, Berliner Platz Tatzeit: Fr. 24.01.2020, gg. 23:41 Uhr

Ein 16-jähriger Frankfurter wurde durch die Polizei festgenommen, weil er im Straßenverkehr ein Kraftfahrzeug geführt hatte, für welches er keinen Führerschein besaß.

Aufmerksame Zeugen beobachteten, wie er einen Roller im öffentlichen Verkehrsraum ohne Kennzeichen, ohne Licht und ohne Helm führte und diesen anschließend in einem Gebüsch abstellte. Sie meldeten ihre Beobachtungen der Polizei.

Bei Antreffen der Person durch die Funkstreife und der anschließenden körperlichen Durchsuchung konnte in der getragenen Umhängetasche ein Tütchen mit Haschisch aufgefunden werden. Es konnte festgestellt werden, dass der Fahrzeugführer unter Betäubungsmitteleinfluss stand. Eine Blutentnahme wurde daraufhin angeordnet. Der 16-jährige gab an, nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Er wird sich nun für sein Fehlverhalten verantworten müssen. Nach den polizeilichen Maßnahmen konnte der Beschuldigte entlassen werden.

3.2. Verkehrsunfallflucht

Unfallzeit: Do, 23.01.2020, 17:30 Uhr - Fr. 24.01.2020, 16:30 Uhr Unfallort: 65795 Hattersheim, Goethestraße

Zur Unfallzeit kam es in Hattersheim zu einer Verkehrsunfallflucht. Der verursachende unbekannte Verursacher stieß demnach mit seinem Fahrzeug gegen das ordnungsgemäß geparkte Fahrzeug einer 61-jährigen Hattersheimerin. Diese hatte ihren Peugeot am Fahrbahnrand an einem dortigen Besucherparkplatz abgestellt. Das Fahrzeug wurde im Bereich der rechten hinteren Fahrzeugseite beschädigt. Es entsandt ein Sachschaden von ca. 1000,00 EUR. Der Verursacher flüchtete von der Unfallstelle ohne seinen Pflichten nachzukommen. Am Fahrzeug der Geschädigten konnte blaue Fremdfarbe sichergestellt werden.

Zeugen werden gebeten, sich mit der zuständigen Polizeidienststelle in Hofheim unter der Telefonnummer 06192-2079-0 in Verbindung zu setzen.

4. Sonstiges

   - 

gefertigt: Sieger, PHK´ in

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de
Telefon: (06192) 2079-0
E-Mail: KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen